Historisch: Lara, Clara und Clarissa

"Lara, Clara und Clarissa" von Olaf Nüsser

Besonders für die vorweihnachtliche Zeit geeignet, möchten wir Euch heute folgendes Neues aus unserem Programm vorstellen:

Ein surrealistisches Drama für Jugendtheater in Anlehnung an Gerhard Hauptmann, „Die Weber“. Das 80 minütige Stück handelt auf mehreren Wirklichkeitsebenen: Der historische Erzählstrang stellt das Leben der Ordensschwester Clara Fey in der Armut der frühen Industrialisierung in Aachen um 1830 vor. In mehrfachen “Überblenden” und surrealen Begegnungen handelt das Stück aber auch von heutigen Jugendlichen, die ein Theaterstück über den Hunger in der Welt proben wollen. Zum Schluss befinden sich die Jugendlichen in der Welt Clara Feys.

Übrigens:

Im nächsten Jahr wird die Ordensgründerin in Aachen seliggesprochen werden. Das entsprechende Dekret hat Papst Franziskus vor einigen Wochen unterzeichnet, siehe Link: https://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2017-05-10/ordensgruenderin-clara-fey-wird-2018-aachen-seliggesprochen

Das Stück “ Lara, Clara und Clarissa “ von unserem Autor Olaf Nüsser ist erschienen im Theaterverlag theaterboerse:

https://www.theaterboerse.de/verlag/theaterstuecke/genre-historische-themen/6255-lara-clara-und-clarissa.html

Comments are closed.