Apr
4

Autor:

Kommentar

Fantastisch: Die kleine Hexe Felina

Die kleine Hexe Felina - Kindergruppe Bühnenflöhe Volksbuehne Eichenried

Mit dem Märchenstück Die kleine Hexe Felina unserer Autorin Christina Dokter, hatten die “ Bühnenflöhe “ der Volksbühne Eichenried einen großen Applaus geerntet.

Die kleine Hexe Felina - Kindergruppe Bühnenflöhe Volksbuehne Eichenried

Weitere Bilder von den fantasievollen Umsetzungen, auch bei Kostümen und Bühnenbild, gibt es HIER

Hier kann man den lobenden Pressebericht der lokalen Zeitung nachlesen:

buehnenfloehe volksbuehne eichenried

Die „Bühnenflöhe“ bestehen seit Vereinsgründung. Sie spielen alljährlich an einem Wochenende (Samstag und Sonntag) nach dem Erwachsenen- und Jugendtheater ein Märchenstück oder ein anderes für Kinder geeignetes Stück. 

Wir wünschen weiterhin eine nachhaltige und kreative Zusammenarbeit zwischen „Groß“ und „Klein“!

 

 

 

Mrz
31

Autor:

Kommentar

Auf Irrwegen in Neu Wulmstorf: Odysseus feierte Premiere

Oberstufen Theater AG Gymnasium Neu Wulmstorf

Unser Dankeschön geht an die Oberstufen Theater AG im Gymnasium Neu Wulmstorf  für den eingereichten Beitrag des Stückes “ Die Heimkehr des Odysseus “ unserer Autorin Inge Arnold.

Oberstufen Theater AG Gymnasium Neu Wulmstorf

Hier ein kleiner Auszug aus dem Programmheft März 2016 des neulich aufgeführten Theaterstückes:

„AKTUALITÄT DES THEMAS:

Die „Irrfahrten des Odysseus“ fanden in einer Region der Welt statt, in der auch heute Irrfahrten stattfinden. Odysseus kam aus dem Krieg und wollte nach Hause. Auch heute fliehen Menschen in dieser Region Europas vor dem Krieg und suchen ein Heim. „Heim“ ist in den Begriffen „daheim“ und „Heimat“ enthalten. Man verbindet Vertrautheit, Geborgenheit und ein emotionales Zuhause-Sein damit. Homer besingt den langen Heimweg eines Soldaten, und in unserem europäischen Kulturgut nimmt seine Beharrlichkeit und Treue einen Ehrenplatz ein. Wir sind heute mit dem Schicksal von Flüchtlingen konfrontiert, Menschen also, die es noch härter trifft als Odysseus, denn sie müssen die Geborgenheit für sich und ihre Familie in der Fremde suchen, nicht in der Heimat, und sie werden nicht von Götterhand glücklich geführt, sondern an ihrem Weg liegen Hindernisse und Grenzen, gegen die Skylla und Charybdis so harmlos wie antike Jägerzäune wirken.

Die Theater-AG hat sich für eine tendenziell historisierende Inszenierung des Stoffes entschieden, und hat auch nicht auf die unterhaltenden und lustigen Aspekte verzichtet, die Inge Arnold, die Bearbeiterin des Materials, eingebaut hat. Dass uns die aktuellen politischen Bezüge des Stoffes bewusst sind, möchten wir hier aber deutlich betonen. Wir widmen unser Stück all denen Menschen, die noch „auf dem Weg“ sind, – die noch nicht das Glück hatten, „heim zu kommen“! “

Weitere Bilder sowie Presseberichte sind unter diesen Links zu finden:

Pressebericht Tageblatt

Homepage Gymnasium Neu Wulmsdorf

Nach so einer gelungenen Aufführung wünschen wir natürlich weiterhin viel Spielfreude und Erfolg bei dem nächsten anstehenden Projekt!

 

 

 

 

Mrz
24

Autor:

Kommentar

Geistreich: Nenn mich Mister Bottle

"Nenn mich Mister Bottle" von Dieter Schneider

12 Darsteller bieten hier großartige Unterhaltung  – angedacht für das 4. bis 13. Schuljahr – wird in 70 Minuten wunderbares Chaos in den Alltag gebracht.

Sehr unterhaltsames Jugendstück um Lisa, die zu Hause von ihren Eltern nicht beachtet wird, von den Lehrern „übersehen“ wird, weil sie so und so alles weiß, die von den Mitschülern nur beachtet wird, wenn diese Hilfe (z.B. bei den Hausaufgaben) von ihr brauchen. Lisa findet eine alte Flasche mit amerikanischem Aufdruck, aus der ein seltsamer und recht chaotischer Geist „Mister Bottle“ entweicht, der ihre Wünsche erfüllen will, wie er es damals schon einmal mit dem kleinen Bill (Nachname Gates) gemacht hat. Das erweist sich aber als nicht ganz einfach und sorgt für allerlei Verwicklungen.

Das Stück „Nenn mich Mister Bottle “ von Dieter Schneider ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/4074-nenn-mich-mister-bottle.html

 

" Anders " von Werner Pöpping

Mal ganz….: Anders

Freitag, 27. März 2015

In diesem 80 minütigen, komödiantischen Theaterstück wird eine Reihe von Gegensatzpaaren präsentiert, die alle einem gemeinsamen Freundeskreis angehören. Das Stück beginnt mit einem sehr wortkargen Angler, der stundenlang schweigend,…

" Mr. Sprit und Marie Hannah " von Theatrium Leipzig

…wohl bekommt`s : Mr. Sprit und Marie Hanna

Montag, 23. März 2015

Bei diesem 50 minütigen Jugendstück werden Suchtverhalten mal ganz salopp auf die Schippe genommen. Mitschmunzeln auf hohem Niveau für das 8.-10. Schuljahr sowie das Erwachsenentheater. 25 Darsteller führen…

" Boxes - oder Das Heuschreckenspiel " von Heribert Braun

Konflikteskalation : Boxes – oder Das Heuschreckenspiel

Montag, 16. März 2015

Boxes ist ein gut recherchiertes 90 minütiges Stück über Gentrifizierung. Angedacht für das 10.-13. Schuljahr und das Erwachsenentheater, werden hier bis zu 20 Darsteller benötigt. Ein Mietshaus in…

" True Colors " von Georg Goeggel

Neuer Wegbereiter: True Colors

Montag, 9. März 2015

  In diesem 100 minütigen Musical wird der Alltag einer Gruppe Jugendlicher in einem städtischen Quartier vorgeführt. 21 Darsteller dürfen sich hier auch mit Gesangsstimme zu Wort melden:…

" Gagahead - die Ritterkrise "  von Thomas Volkwein

Amüsant: Gagahead -die Ritterkrise

Montag, 2. März 2015

Hier kommen wieder alle Schulklassen auf ihre Kosten: Angedacht für das 4.-13. Schuljahr bringt diese 45 minütige Parodie auf geschichtlichen Hintergrund viel Spielspass ein: König Artus ist in…

" Die Rollen deines Lebens - kann Spuren von Peer Gynt enthalten " von Bernd Storff

Identitätssuche: Die Rollen deines Lebens – kann Spuren von Peer Gynt enthalten

Montag, 23. Februar 2015

Bei diesem modernisierten 90 minütigen Klassiker können ca. 21 Darsteller das Pubklikum unterhalten. Die Frage nach der eigenen Identität in einer Welt von zahllosen Möglichkeiten, in der aber…

Hotel Mordenrot / Aufführungsbericht / Autor: Martin Bernklau

Hotel Mordenrot : Aufführungsbericht von Martin Bernklau

Montag, 16. Februar 2015

Vielen Dank an Francis Histon für die Zusendung des Aufführungsberichtes über sein verfasstes Theaterstück “ Hotel Mordenrot „:   -Die Reutlinger General-Anzeiger- Samstag, 07. Februar 2015   Schule…

" Das zweifache Venedig " von Gerit Eder

Philosophisch: Das zweifache Venedig

Montag, 16. Februar 2015

Ein nachdenkliches 80 minütiges Theaterstück für das 10.-13. Schuljahr und Erwachsenentheater: Ein wohlhabender Händler urlaubt mit seiner Familie in Venedig und begegnet auf der Straße einem skurrilen Bettelmönch,…

" Alice im Wunderland ... und plötzlich ist alles anders " von Nina Naujoks

Lehrreich: Alice im Wunderland…und plötzlich ist alles anders

Freitag, 13. Februar 2015

100 Minuten Spielspass für das 8.-13. Schuljahr: Zu Beginn steht die Freundschaft zwischen Alice und Timo, doch ihre Freundschaft zerbricht zwischen der Oberflächlichkeit des Cliquengehabes und dem unbarmherzig…

" Occupy Rastpatz " von Bernd Storff

Entschleunigen bitte! : Occupy Rastplatz

Montag, 9. Februar 2015

Eine besondere sozialkritische Komödie für das 8.-13. Schuljahr sowie für das Erwachsenentheater. 90 Minuten Entschleunigung. Als Handlungsort für das Stück dient ein Autobahnrastplatz, welcher mit der sogenannten „Occupy-Bewegung“ kombiniert…