Jun
6

Autor:

Kommentar

Verführt: Frühlings Erwachen

"Frühlings Erwachen" von B.K Jerofke / Gospodarek

Herzlichen Dank an die Theater-Ag des Gymnasiums Neu Wulmstorf! Wir haben einen großen Schwung an Aufführungsbildern zugeleitet bekommen – mit großem Applaus wurde die Premiere „Frühlings Erwachen“ gefeiert!

„Wedekinds erstes großes, seinen Ruhm begründendes Bühnenwerk, entstanden 1890/ 91, in der Bearbeitung für Schultheater von Jerofke/ Gospodarek (2004) mit textlicher Erweiterung von Werner-Dralle (2017), dringt unverblümt in die Abgründe der menschlichen Seele vor und führt in lockerer Szenenfolge die Schicksale verschiedener Jugendlicher vor. Die gesellschaftskritische-satirische Kindertragödie wartet u.a. mit den Themen Pubertät und Erwachsenwerden, theoretische und praktizierte Aufklärung oder Schulangst und Grenzerfahrungen auf.“

Die gesammelten Eindrücke der Aufführung gibt es hier zu bestaunen!

Das Stück „ Frühlings Erwachen “ von Jerofke, B.K / Gospodarek ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/1257-fruehlings-erwachen.html

 

 

 

Mai
30

Autor:

Kommentar

Ausgespielt: Blaubart – reloaded

"Blaubart - reloaded" von Heribert Braun

Unser heutiges Dankeschön geht an die Theatergruppe der Martin-Buber-Oberschule aus Berlin.
Das 80 minütige Theaterstück unseres Autoren Heribert Braun gibt es bereits zu sehen. Wer sich ein konkreteres Bild von dem ernsten Stück machen möchte oder sich inspirieren lassen möchte – darf hier einmal die Seite besuchen .Wir wünschen Euch eine spannende Unterhaltung!

 

 

 

Bei dem reichen Adligen Blaubart, der arme junge Frauen heiratet, ihnen dann einen Schlüssel gibt zu einer Kammer, die sie nie aufschließen dürfen, fragt man sich, warum ein Mann, der alles hat, ein solches Spiel spielt, denn eins ist klar: Jede Frau wird eines Tages die Kammer aufschließen, einfach, weil sie nicht mit diesem Geheimnis leben kann. „Blaubart reloaded” aktualisiert zunächst die sozialen Verhältnisse, hier ist es der Schönheitschirurg Barbleu, der ein interessantes, durchaus chirurgisches Hobby hat. Die Frage nach den Motiven Blaubarts wird allerdings ganz anders beantwortet. Bei Barbleu geht es um die Bindung an seine Mutter Cleo, die jede Beziehung verhindert. Beide haben sich ein grausames Spiel ausgedacht, bei dem jeder der beiden auf seine Kosten kommt. Allerdings wie bei jedem Spiel ist irgendwann einmal Schluss.

 

Das Stück „ Blaubart – reloaded “ von Heribert Braun ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-kriminalstuecke/5839-blaubart-reloaded.html

Mai
22

Autor:

Kommentar

Simsalabim : Nenn mich Miss Bottle

"Nenn mich Mister Bottle" von Dieter Schneider

Uns hat wieder die Meldung einer erfolgreichen Aufführung erreicht: Die Ehringhäuser Laienspielgruppe 

hat die Rolle des männlichen Flaschengeistes weiblich besetzt und das Stück „Nenn mich Mister Bottle“ zu „Nenn mich Miss Bottle“ umbenannt.

Den löblichen Pressebericht der oberhessischen Zeitung könnt ihr HIER nachlesen.

70 minütiger Unterhaltungsspass um Lisa, die zu Hause von ihren Eltern nicht beachtet wird, von den Lehrern „übersehen“ wird, weil sie so und so alles weiß, die von den Mitschülern nur beachtet wird, wenn diese Hilfe (z.B. bei den Hausaufgaben) von ihr brauchen. Lisa findet eine alte Flasche mit amerikanischem Aufdruck, aus der ein seltsamer und recht chaotischer Geist „Mister Bottle“ entweicht, der ihre Wünsche erfüllen will, wie er es damals schon einmal mit dem kleinen Bill (Nachname Gates) gemacht hat. Das erweist sich aber als nicht ganz einfach und sorgt für allerlei Verwicklungen.

Das Stück mit dem Originaltitel „Nenn mich Mister Bottle “ von Dieter Schneider ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/4074-nenn-mich-mister-bottle.html

 

 

" Vollversammlung " von Peter Haus

Alle mal herhören: Vollversammlung!

Freitag, 23. Oktober 2015

Das 120 minütige Stück ist – alleine vom Umfang her – etwas anspruchsvoller und bietet eher für (junge) Erwachsene einen geeigneten Rahmen. Insgesamt sind 9 Rollen zu besetzen,…

" Was zählt wirklich? " von Gerit Eder

Angeklagt: Was zählt wirklich?

Dienstag, 20. Oktober 2015

Für das 10.-13. Schuljahr sowie das Erwachsenentheater gibt es hier ein 85 minütiges gesellschaftskritisches Stück, welches mit 7 Rollen zu besetzen ist: In einer totalitären Zukunft werden die…

" Die Wandlung " von Ralf Rutz

Philosophisch: Die Wandlung

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Gott genemigt des Teufels Antrag zur Höllenfahrt. Besonders scharf ist der Teufel auf K.Pital, da diese eine herzlose Kapitalistin durch und durch ist, welche alle Ratschläge ihrer frommen…

" Verstehen Sie Bahnhof? " von Peter Reul

Turbulent: Verstehen Sie Bahnhof?

Montag, 28. September 2015

Koffer waren der Ausgangspunkt für die Entwicklung dieser 90 minütigen Bahnhofskomödie, das von einem Literaturkurs gestaltet wurde. Im Spiel mit diesen Requisiten entstand die Idee zu einer Handlung,…

" Ihre Heiligkeit, die Schiff " von Wolfgang Malischewski

Wir dürfen vorstellen: Ihre Heiligkeit, die Schiff

Mittwoch, 23. September 2015

13 Darsteller können hier das Pulikum 75 Minuten lang mit einer skurrilen, witzigen Farce in ihren Bann ziehen: Ein Riesenschiff schaut plötzlich aus dem Pflaster der Fußgängerzone. Die Folgen…

" The All American Arztroman " von Christoph Tiemann

Neue Operation: The All American Arztroman

Dienstag, 15. September 2015

Herrliche Persiflage auf Arztserien und -romane, angedacht für das 10.-13. Schuljahr sowie Erwachsenentheater.  Mediziner als Wunderheiler und Seelsorger, Intriganten und Bösewichte, Liebhaber und Witwentröster. Krankenzimmer und Röntgen-Raum werden…

"Sherlock in Love" von Kai Hinkelmann

Charmant: Sherlock in Love

Dienstag, 8. September 2015

Angedacht für das 10.-13. Schuljahr sowie das Erwachsenentheater, wird hier eine herrliche Krimikomödie parodiert: Sherlock Holmes muss in dem 90 minütigen Kriminalstück eine harte Nuss knacken. Was keiner weiß:…

Theatergruppe Brand Aufführung " Die Schule der Piraten " von Peter Haus

Ahoi! : Die Schule der Piraten

Dienstag, 11. August 2015

Ein weiterer Aufführungserfolg der Theatergruppe Brand mit einem turbulenten Theaterstück unseres Autoren Peter Haus! Herzlichen Dank an Jochen Erhardt für sein Engagement, uns mit seinem zugeleiteten Bericht über „Die…

"Olivers Irrtum" von Heijko Bauer

Böses Erwachen: Olivers Irrtum

Montag, 6. Juli 2015

Das 60 minütige Stück „Olivers Irrtum“ ist eine Mischung aus Thriller und Familientragödie und für das 10.-13. Schuljahr sowie  das Erwachsenentheater angedacht. Oliver und Maria sind ein Traumpaar….

" Ausgeklinkt " von Fred Schierenbeck

Hereinspaziert!: Ausgeklinkt

Dienstag, 9. Juni 2015

Wir freuen uns über den eingereichten Beitrag der Leibnizschule Hannover und wünschen viel Erfolg und großen Beifall für ihre angekündigten Aufführungen des Stückes “ Ausgeklinkt “ unseres Autors…