Nov
16

Autor:

Kommentar

„Ein bisschen Sommernachtstraum“ in Altenbrak

Das Theater der Tiefe brachte Ina Kwiatkowskis Komödie Ein bisschen Sommernachtstraum an zehn Terminen auf die Altenbraker Waldbühne.

Julia Schmidt, Mitglied des Ensembles ließ uns folgenden Text aus dem Flyer zukommen, der einen wunderbaren Einblick über den Inhalt des Theaterstückes vermittelt. Die zur Verfügung gestellten Fotos wurden allesamt von Mathias Schreiber gemacht.

Wir bedanken uns herzlich und freuen uns über die vielen gelungenen Aufführungen.

 

 

Sommernachtstraum in Altenbrak

 

Mitten im dichten Fichtendickicht des Harzer Waldes … äh, nein, das war einmal. Also nochmal: mitten in den Restwaldbeständen Altenbraks möchte eine Theatertruppe Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ aufführen.

Die Waldbühne erstrahlt im hellen Licht der Athener Wälder und die berühmte Liebesszene gleißt vor glühendem Verlangen. Halt! Stop! – „Gleißt vor glühendem Verlangen“ – welcher tranige TikToker soll denn sowas, bitteschön, heute noch verstehen? Alles wieder auf Anfang, okay?

Also: eine hippe junge Crew von Schauspielern probt Shakespeares Sommernachtstraum, als neben Oberon (ein Elfenkönig, gespielt) und Puck (ein Kobold, gespielt) wie aus dem Nichts – PENG – eine Elfe (in ECHT! Safe!) auftaucht. Unsichtbar und mit unschuldig-naiver Lust verzaubert sie die Gefühle der jungen Darsteller. Die Liebesverwirrungen der Shakespearschen Komödie beginnen sich mit den echten Gefühlen der Darsteller zu vermischen. Und schlagartig wandelt sich das Geschehen auf der Bühne. Kann ein derart angestaubter klassischer Text bei den heutigen Fragen und modernen Lebens-Problemen junger Menschen überhaupt noch ein Wörtchen mitreden? Oder sollte man den wirren Wortschwall nicht besser radikal modernisieren?

Über diese Fragen entbrennt sofort ein heftiger Streit im Ensemble. Die Regie sieht sich mit einem Aufstand der Schauspieler konfrontiert, die kurzentschlossen die Proben reorganisieren, um Shakespeare neu zu erzählen und so richtig peppig zu gestalten.

Die „echte Elfe“ – inzwischen von den schöpferischen Möglichkeiten des Theaters und vom verrückten Liebeswahn der Menschen berauscht – verzaubert den Abend in atemberaubender Weise und dirigiert den „Sommernachtstraum“ zu einer rasanten und turbulenten Komödie…

 

 

 

 

 

#sommernacht #sommernachtstraum #einbisschensommernachtstraum #theaterdertiefe #freilichttheater

Nov
10

Autor:

Kommentar

Autorenporträt: Arnd vom Felde

Heute gibt uns der Autor Arnd vom Felde (Jahrgang 1964), freischaffender Theaterpädagoge BuT ®, Schauspieler und Theaterautor einen Überblick über seine vielfältige Arbeit:

Arnd vom Felde lebt in Langenfeld. Er ist freischaffender Theaterpädagoge BuT®, Schauspieler und Theaterautor.

Zwei Jahre nahm er Schauspielunterricht bei verschiedenen Privatlehrern in Köln, u.a. bei John Costopoulos vom Actors Studio und dessen Schülerin Agnes Pollner. Zusätzlich drei Jahre Stimmbildung bei der Roy-Hart-Teacherin Susanne Weins.

Drei weitere Jahre verfolgte er eine berufsbegleitende Ausbildung zum Theaterpädagogen am TPZ Köln. 2010 Zertifizierung vom Bundesverband als Theaterpädagoge BuT ®.

Weiterhin besuchte er kontinuierlich Fortbildungen: u.a. „Schauspiel nach Tschechow“, „Bühnenclownerie“, „Theater und Demenz“, „Künstler in der Offenen Ganztagsgrundschule“ und „Biografisches Theater“.

Arnd vom Felde ist in verschiedenen Ensembles der freien Theaterszene tätig. Zuletzt im Theater FLiN und der Theaterfabrik in Düsseldorf und dem Matchboxtheater in Leverkusen. Er führte mehrfach Regie und war Mitgründer des Theaterensembles LiFe Compagnie – Theater für’s Leben.
 

Theaterautor:

„Und es war Sommer – Ein komödiantischer Schlag(er)abtausch“ (April 2021)
frei zur UA

Verliebt, verlobt, verheiratet – Eine Liebesgeschichte über 7 Jahrzehnte mit Musik“
UA: 24.05.2018 St.-Anna-Stift, Düsseldorf
Seit 2022 im Verlag theaterboerse.de

Der Flug des Klassenzimmers (Abenteuerkomödie für das Schultheater, frei nach Motiven von Erich Kästner)
UA: 17.05.2014 Freizeitstätte Garath, Düsseldorf
Seit 2016 im Verlag theaterboerse.de

„Vom Winde… verdreht? – Im Rausch der Liebesfilme“
UA: 15.3.2013 Theater FLIN, Düsseldorf

„Ein Mensch sieht Roth – Eine Eugen Roth Revue“
(T: Arnd vom Felde, Sebastian Zarzutzki, Karin Halinde, Gerda Hinze / basierend auf Texten von Eugen Roth)
UA: 18.02.2000 Theater FLIN, Düsseldorf

 

 

 

#bühnenautor #autor #regie #regisseur #theaterpädagoge #schultheater #erwachsenentheater #theatertext #theaterstück

Nov
4

Autor:

Kommentar

Weihnachtstheaterstück: Das schönste Weihnachtsgeschenk

Ihr sucht noch ein Theaterstück für eure Weihnachtsfeier? Dann schaut euch doch einmal dieses kleine Spiel an, welches sich mit einer Spielzeit von 15 Minuten sehr gut als kurzer Programmpunkt im Rahmen einer Weihnachts- oder Nikolausfeier eignet:

 

Das schönste Weihnachtsgeschenk

In der TV-Sendung „Talk Show – Das schönste Weihnachtsgeschenk“ sind berühmte Persönlichkeiten aus bekannten Büchern, Filmen oder Märchen zu Gast, wie z.B. Harry Potter, der Terminator und das Rotkäppchen. Die prominenten Studiogäste verraten ihre persönlichen Tipps für ein perfektes Weihnachtsgeschenk. Wider Erwarten überzeugt keine der empfohlenen Geschenkideen. Die ganze Hoffnung der Moderatorin ruht auf dem letzten Studiogast.

 

Erschienen ist dieses Weihnachtsstück im Theaterverlag theaterboerse. Bei uns findet ihr Theaterstücke für die Schule, für das Laientheater oder für die große Bühne.

Die Stücke können per Download zum selbst Ausdrucken erworben werden oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

Geschrieben hat es unsere Autorin Dr. phil. Ethery Inasaridse, welche bereits mit vier weiteren Stücken in unserem Verlag vertreten ist. Folgt diesem Link und entdeckt alle Stücke der Autorin: Dr. phil.Ethery Inasaridse

 

 

 

#weihnachten #weihnachtsfeier #weihnachtstheaterstück #theaterstückfürweihnachtsfeier #kurzesweihnachtstheaterstück

 

„Ein bisschen Sommernachtstraum“ in Altenbrak

Mittwoch, 16. November 2022

Das Theater der Tiefe brachte Ina Kwiatkowskis Komödie Ein bisschen Sommernachtstraum an zehn Terminen auf die Altenbraker Waldbühne. Julia Schmidt, Mitglied des Ensembles ließ uns folgenden Text aus dem Flyer zukommen, der…

Autorenporträt: Arnd vom Felde

Donnerstag, 10. November 2022

Heute gibt uns der Autor Arnd vom Felde (Jahrgang 1964), freischaffender Theaterpädagoge BuT ®, Schauspieler und Theaterautor einen Überblick über seine vielfältige Arbeit: Arnd vom Felde lebt in Langenfeld….

Weihnachtstheaterstück: Das schönste Weihnachtsgeschenk

Freitag, 4. November 2022

Ihr sucht noch ein Theaterstück für eure Weihnachtsfeier? Dann schaut euch doch einmal dieses kleine Spiel an, welches sich mit einer Spielzeit von 15 Minuten sehr gut als kurzer…

Autorenporträt: Philipp Alkefug

Mittwoch, 19. Oktober 2022

Entführung für Einsteiger ist nur eins von insgesamt sieben Theaterstücken mit denen unser Autor Philipp Alkefug in unserem Verlag vertreten ist. Heute stellt er sich in unserem Magazin vor:…

Satiricon aus Trier präsentiert: Eine Mordsbeerdigung

Montag, 17. Oktober 2022

An acht Aufführungsterminen in der ältesten Stadt Trier präsentiert das Satiricon Theater ab dem 22.10.2022 die schwarze Komödie Eine Mordsbeerdigung von Stefan Altherr. Regie führt dabei Sandra Karl, welche…

Autorinnenporträt: Amelie Albrecht

Donnerstag, 13. Oktober 2022

Mit ihrem Jugendtheaterstück Sieh hin ist die junge Autorin Amelie Albrecht in unserem Verlag vertreten. Heute stellt sie sich und ihre Arbeit in unserem Magazin vor: Geboren 2002, habe ich…

Neu: Vampir:innen und Wer:wölfe

Montag, 3. Oktober 2022

Moderne Geschichten über Vampire haben eine begeisterte Anhängerschaft unter Lesenden und Kinofans. Sie heißen „Bis(s) zum Morgengrauen“, „Bis(s) zur Mittagsstunde“ oder „Bis(s) zum Abend(b)rot“. Doch es gibt auch…

Seniorentheaterstück: Verliebt, verlobt, verheiratet

Freitag, 30. September 2022

„Verliebt, verlobt, verheiratet“ ist die warmherzige Liebesgeschichte von Grete und Hans, Jahrgang 1930, von ihren Anfängen bis ins hohe Alter. Das Stück ist auch für Senioren mit demenzieller…

Neues Jugendtheaterstück: Warum?

Mittwoch, 28. September 2022

Als neuen Autor begrüßen wir Henrik Helge mit seinem Jugendtheaterstück zum Thema Mobbing herzlich in unserem Verlag.   Warum? erzählt die Geschichte von sechs befreundeten Jugendlichen. Einer davon ist…

Jugendtheaterstück: There is no… ESCAPE

Dienstag, 27. September 2022

Ein weiteres spannendes Jugendtheaterstück unserer Autorin Sabine Hach stellen wir heute vor: Eine Gruppe nimmt an einem Escape-Room teil. Das Spiel entwickelt sich zunächst wie erwartet: Rätsel werden…