Feb
21

Autor:

Kommentar

Seniorentheater: Eine Philosophie des Schweigens

Heute stellen wir euch mit Eine Philosophie des Schweigens einen Einakter für das Seniorentheater vor:

Als Ruth Kallwitz in ihrem Hotel auf einer Nordseeinsel eintrifft, muss sie feststellen, dass kein Zimmer für sie reserviert wurde. Ehe Ruth in einen kleinen Raum ohne Heizung ziehen muss, erklärt sich Ella Schneider bereit, die Unglückliche für eine Nacht in ihrem Zimmer aufzunehmen. Als Ella bei einer Tasse Tee einen Smalltalk beginnt, um ein wenig über ihre unverhoffte Zimmergenossin zu erfahren, weckt sie Ruths Mitteilungsbedürfnis. Zunächst behauptet Ruth ein schweigsamer Mensch zu sein. Doch dann beginnt sie damit, aus ihrem Leben zu erzählen. Schließlich breitet sie ihre ganz persönliche Philosophie des Schweigens vor Ella aus.

 

Walter Brunhuber ist der Autor dieses 20-minütigen Minidramas. Von ihm sind bisher Die Ohnmacht des Käfers und Das Volk bin ich in unserem Theaterverlag erschienen.

 

 

 

 

#senioren #seniorentheater #seniorentheaterstück #drama #minidrama #groteske #einakter #theatertext

Feb
19

Autor:

Kommentar

Autorenporträt: Thomas Butzlaff

Stellen Sie sich vor:

Nur Gehen, kein Tanzen,

nur Zeitung, keine Gedichte,

nur Werbung, keine Malerei

nur Nachrichten, keine Poesie

nur Alltag ohne Feste,

nur Arbeit ohne Spiel.

Eine Welt ohne die Dichter, Tänzer, Träumer und Poeten, die Erschaffer ganzer Welten, die singenden und lachenden Clowns, die hingebungsvoll arbeitenden “Großen Kinder dieser Welt”.

Zu Beginn meiner beruflichen Laufbahn fragte ich mich: Ist es nicht ein lohnendes Experiment, diese Welt Kindern und Jugendlichen zugänglich zu machen? Ist es nicht den Versuch wert, ihnen ein Leben mit Theater, Kunst und Musik anzubieten?

Um dies umzusetzen hatte ich Kunst- und Theaterpädagogik studiert. Zunächst entwickelte ich als Leiter der Freien Jugendkunstschule Hamm Theateraufführungen im gesamten Erziehungsbereich – von Kindergärten über alle Schulformen bis hin zum Gymnasium. Anschließend leitete ich als Lehrer an der Waldorfschule Hamm verschiedene Klassenspiele der 8. Und 12. Jahrgänge. Nach meinem Wechsel an die Bonner Bertolt-Brecht-Gesamtschule entwickelte ich die Methode, die zu den sechs Theaterstücken geführt haben, die in der Theaterbörse veröffentlicht worden sind.

Alle Stücke entstanden mit den jeweiligen Schülergruppen aus der Improvisation nach Keith Johnstone. In diesem Sinne bin ich kein Autor gewesen, sondern begleitender Coach. Die gesamte Gruppe beschloss das Genre und das Thema des Stückes. Eine Kleingruppe dachte sich die allgemeine Geschichte soweit aus, dass man sie auf einer Seite niederschreiben konnte. Dann suchte sich jede Schülerin (Jungen waren immer die Minderheit) eine für sie passende Rolle aus und schrieb dafür eine Biografie. Anschließend wurde Scene für Scene improvisiert. Ein Handy nahm die Dialoge auf. Diese Aufzeichnungen waren die Basis für den verschriftlichten Rollentext. Die Endredaktion lag bei mir.

Als Autor in klassischem Sinn habe ich fünf Schulbücher geschrieben. Das erste: Theaterpädagogik in der Schule beschreibt die oben genannt Methode ausführlich und richtet sich an Fachkollegen. Es ist unveröffentlicht, kann aber bei mir in digitaler Form erworben werden. Die vier anderen Bücher sind im Persen Verlag erschienen- eines mit theaterpädagogischen Methoden: Sicher auftreten, vortragen und präsentieren – die anderen zur Kunstgeschichte Europas und zu den Kulturen der Welt.

 

 

 

 

#jugendtheater #jugendtheatertext #impro #improvisationstheater #theatertext #theaterstück #schule #schultheater #darstellendesspiel #theaterpädagoge #theaterpädagogik

Feb
16

Autor:

Kommentar

Komödie: Garden Hotel

Ein kurzes Stück zwischen Sketch und Komödie stellen wir euch heute vor:

Hoteldirektor Herr Schönherr sucht eine neue Assistentin. Allerdings sieht hier Lukas, der sich als Fräulein Isabella verkleidet, seine Chance die Stelle zu bekommen, als Zweites stellt sich Fräulein Klara vor. Lukas verliebt sich in Fräulein Klara. Der Gast Herr Pechter checkt ein und verliebt sich ebenfalls in Fräulein Klara.

 

In diesem 25- minütigen Stück von Kerstin Zimpel sind neun Rollen zu vergeben.

Hier erfahrt ihr mehr: Garden Hotel

 

 

 

 

#komödie #kurzekomödie #kurzeslustigestheaterstück #lustig #theaterstück #theatertext

Seniorentheater: Eine Philosophie des Schweigens

Mittwoch, 21. Februar 2024

Heute stellen wir euch mit Eine Philosophie des Schweigens einen Einakter für das Seniorentheater vor: Als Ruth Kallwitz in ihrem Hotel auf einer Nordseeinsel eintrifft, muss sie feststellen,…

Autorenporträt: Thomas Butzlaff

Montag, 19. Februar 2024

Stellen Sie sich vor: Nur Gehen, kein Tanzen, nur Zeitung, keine Gedichte, nur Werbung, keine Malerei nur Nachrichten, keine Poesie nur Alltag ohne Feste, nur Arbeit ohne Spiel….

Komödie: Garden Hotel

Freitag, 16. Februar 2024

Ein kurzes Stück zwischen Sketch und Komödie stellen wir euch heute vor: Hoteldirektor Herr Schönherr sucht eine neue Assistentin. Allerdings sieht hier Lukas, der sich als Fräulein Isabella…

Kindertheater: Traumdiebe

Mittwoch, 14. Februar 2024

Stell dir vor, eines Morgens wachst du auf und du stellst fest, deine Träume sind verschwunden. So ergeht es einer Gruppe Kindern. Sie wollen ihre Träume unbedingt zurück…

Erwachsenentheater: Die Herberge

Freitag, 9. Februar 2024

Ein Tipp für Freunde des schwarzen Humors ist die Komödie  Die Herberge von Ralf Rutz: Wir befinden uns in einem finanziell maroden Heim für psyschisch erkrankte Senioren, in dem…

Jugendtheaterstück: Mobbing

Mittwoch, 7. Februar 2024

Frei nach Jay Ashers Roman „Tote Mädchen lügen nicht“ wird in diesem Jugendtheaterstück von Thomas Butzlaff die Geschichte von Hannah erzählt, welche in eine schreckliche Verkettung von verschiedenen Mobbingsituationen…

Kindertheater: Alle Kinder lernen lesen

Montag, 5. Februar 2024

Nachdem im Unterricht das Leben der Inuit durchgenommen wurde, bekommen die Schüler die Hausaufgabe herauszufinden, wie die Kinder der Indianer und Chinesen leben. Keine leichte Aufgabe, doch da haben einige…

Autorenporträt: Martin Köhler

Donnerstag, 1. Februar 2024

Martin Köhler aus Wertheim, Jahrgang 1977, schreibt beruflich als Übersetzer des Geldes wegen und in seiner Freizeit zu seinem Vergnügen und zur Realitätsbewältigung. Hierbei entstehen zumeist Kurzgeschichten mit…

Darstellendes Spiel: Zug

Dienstag, 30. Januar 2024

Zug von Martin Köhler, heute unsere Empfehlung für euren nächsten Kurs im Schulfach „Darstellendes Spiel“: Wie kann man sich über grundlegende Fragen einigen, z. B. ob es durch eine…

Historische Komödie: Blasius der Glückliche

Freitag, 26. Januar 2024

Irgendwann im 16. Jahrhundert: Nach dem Tod des Abts Antonius leben in der Abtei St. Gotthard nur mehr zwei Mönche – Blasius und Bonifazius, die den lieben Gott…