Nov
26

Autor:

Kommentar

Autorenporträt: Ulrike Garrels

Heute stellt sich unsere neue Autorin Ulrike Garrels ( Bildmitte, bunte Bluse) vor, geboren 1962 und aufgewachsen in Karlsruhe, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, 1987 Studienabschluss als Diplom-Betriebswirtin:

„Erste Kontakte mit den „Brettern, die die Welt bedeuten“ hatte ich bereits in der Theater AG des Otto-Hahn Gymnasiums in Karlsruhe in folgenden Stücken:

„Antigone“ als Sufleuse,
„Der Kleine Prinz“ als Schlange und schließlich
„Romulus der Große“ als römischer Kunsthändler

Danach war die „Karriere“ erst einmal für mehrere Jahre beendet.
Weiter ging es erst wieder in den frühen 1990er Jahren, als ich mehrere Jahre die Leitung der Theatergruppe bei den Kinder-Bibeltagen übernahm.

Seit mittlerweile 4 Jahren schreibe und inszeniere ich unser Krippenspiel. Hierbei werde ich jedes Mal tatkräftig von zwei lieben Freundinnen unterstützt.

Zu meinem 40.sten Geburtstag geschah es. Ich bekam eine Karte für eine Improvisations-Performance plus eine Woche Improvisations- Workshop bei Drama Light in Heidelberg geschenkt.

Da war es um mich geschehen, diese Theaterform ließ mich nicht mehr los. Wo immer es ging, suchte ich den Kontakt. Leider gab es vor Ort nicht so viele passende Möglichkeiten.

Doch dann klingelte an einem Tag im Juni diesen Jahres plötzlich mein Telefon. Eine Freundin sagte, ein hiesiges Theater suche für eine Improvisations- Performance im September noch Akteure. Die Probentermine seien…..Wenn ich wolle, solle ich einfach ganz unverbindlich vorbeikommen.
Ich brauchte nicht lange zu überlegen. Die Regie bei der Improvisationerformance hatte Marie Rose Russi. Bei dem hiesigen Theater handelt es sich übrigens um DIE KÄUZE, das einzige Kellertheater in Karlsruhe.
Die Premiere war ein großer Erfolg. Es folgten drei Aufführungen pro Woche, bis es Corona bedingt verboten wurde.“

 

Auch hier nochmal ein „Herzlich Willkommen“ in unserem Theaterverlag und vielen Dank für die Vorstellung. Wir freuen uns auf weitere Theaterstücke.

Im Theaterverlag Theaterbörse erschien bisher das Theaterstück Eine ganz besondere (Heilige) Nacht von Ulrike Garrels.

Nov
19

Autor:

Kommentar

Weihnachtstheaterstück: Eine ganz besondere (Heilige) Nacht

Ein kurzes Weihnachtstheaterstück für Kinder im Vor- und Grundschulalter.

Die Geschichte handelt von dem achtjährigen Anton, der stumm ist, seit sein Vater gestorben ist. Seine Mutter muss oft lange arbeiten, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Am Vorabend des Heiligen Abend erzählt seine Mutter ihm die Weihnachtsgeschichte. Anton ist aber so müde, dass er bei der Hälfte der Geschichte einschläft. Im Traum geht die Geschichte dann für ihn weiter: Die Hirten erscheinen ihm und nehmen ihn mit zu einem Stall. Dort entfaltet sich die Geschichte in Anlehnung an die Bibel.

Besonders schön wird die Aufführung, wenn zwischendurch ein paar Weihnachtslieder gesungen/gespielt werden.

 

Hier gelangt ihr direkt zum Stück: Eine ganz besondere (Heilige) Nacht

Erschienen ist das Theaterstück im Theaterverlag Theaterbörse . Bei uns findet ihr Theaterstücke für die Schule, für das Laientheater oder für die große Bühne.

Die Stücke können per Download zum selbst Ausdrucken erworben werden oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

 

#Weihnachtstheater #Weihnachtstheaterstückfürkinder #Krippenspiel #Kindertheater #Kindertheatertext

Nov
3

Autor:

Kommentar

Trifft den Nerv der Zeit: Eine globale Krise

Neu bei uns im Verlag ist die gesellschaftskritische Komödie Eine globale Krise von der jungen Autorin Yumestar:

 

In Zeiten des Weltfriedens könnte es für die Länder nicht besser laufen. Nur ab und an ärgert man sich über Deutschlands Planbesprechungen, so auch über die Epidemieplanung, für die Deutschland alle Länder zur frühen Stunde in eine Konferenz eingeladen hat. Was für die anderen Länder zunächst wie eine weitere deutsche Formreglung wirkt, wird schnell zu einer ernsten Lage, als China sich mit einem neuartigen Virus infiziert. Panik bricht über die Länder aus und wer einmal Freund war, wird plötzlich in der Angst der Ansteckung zum Feind erklärt. Gleichzeitig nähern sich zwei andere Länder in Zeiten der Krise an und auch Russland verhält sich angesichts der Lage äußerst merkwürdig. Ob das irgendetwas mit Chinas plötzlichen Verschwinden zu tun hat?

 

Diese Theaterstück wendet sich an Schüler ab der 8. Klasse und Erwachsene. Die Spielzeit beträgt 75 Minuten. Zwölf Rollen sind zu besetzen.

 

Erschienen ist das Theaterstück im Theaterverlag Theaterbörse . Bei uns findet ihr Theaterstücke für die Schule, für das Laientheater oder für die große Bühne.

Die Stücke können per Download zum selbst Ausdrucken erworben werden oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

#globalekrise #theater #theaterlockdown #gesellschaftskritischestheaterstück #jugendtheater #erwachsenentheater #theatertext

Autorenporträt: Ulrike Garrels

Donnerstag, 26. November 2020

Heute stellt sich unsere neue Autorin Ulrike Garrels ( Bildmitte, bunte Bluse) vor, geboren 1962 und aufgewachsen in Karlsruhe, verheiratet, 3 erwachsene Kinder, 1987 Studienabschluss als Diplom-Betriebswirtin: „Erste…

Weihnachtstheaterstück: Eine ganz besondere (Heilige) Nacht

Donnerstag, 19. November 2020

Ein kurzes Weihnachtstheaterstück für Kinder im Vor- und Grundschulalter. Die Geschichte handelt von dem achtjährigen Anton, der stumm ist, seit sein Vater gestorben ist. Seine Mutter muss oft…

Trifft den Nerv der Zeit: Eine globale Krise

Dienstag, 3. November 2020

Neu bei uns im Verlag ist die gesellschaftskritische Komödie Eine globale Krise von der jungen Autorin Yumestar:   In Zeiten des Weltfriedens könnte es für die Länder nicht besser laufen….

Neues Theaterstück für die ganze Familie: Und heute kommt auch noch Frau Holle

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Frau Holle, eine ältere aber noch rüstige Dame, muss wegen einer Strafanzeige den Anwalt Bobby Winkler aufsuchen. Ob er ihr wohl helfen kann, die Anzeige wegen Kinderarbeit abzuwenden?…

Das Theaterstück zum Virus: Morbus – Fieberchens Reise

Montag, 28. September 2020

Greift das Thema Pandemie mir eurer Theatergruppe auf. Unser neuestes Stück vom Autor Karsten Harms macht es möglich:   Fieberchen – dies ist der Name des Virus, das…

Weihnachtstheater: Future für Fichten

Donnerstag, 17. September 2020

Der Herbst hält Einzug und damit beginnen auch die Planungen für die diesjährigen Weihnachtsaufführungen. Wir hoffen, dass ihr mit euren Theatergruppen oder Schülern trotz der Corona Pandemie wieder…

Autorenporträt: Samuel Zehendner

Donnerstag, 10. September 2020

Nie wird Samuel Zehendner den Moment vergessen, als er bei der Schultheateraufführung von „Der Geizige“ erstmals aus dem Schatten der Kulisse ins Scheinwerferlicht trat. Diese Magie – wenn Menschen…

Perfekt sein – neu überarbeitet

Mittwoch, 22. Juli 2020

„Das Bessere ist der Feind des Guten“, wusste schon Voltaire zu berichten. Sicherlich ist es nicht verwerflich, sich anzustrengen und die eigenen Möglichkeiten optimal zu nutzen. Jedoch sollte…

Neu überarbeitet: „Chat & Shop“ im aktuellen Gewand

Dienstag, 14. Juli 2020

Jugendliche ohne Smartphone, Tablet und Co? Das war einmal! Früher! Vor 5 oder 7 Jahren! Logische Folge: Jugendliche sind eine wichtige Zielgruppe von Online-Chat-und-Shop-Portalen. Also, ein Thema für…

„Schmuddelkinder“ von Andreas Galk als Corona-Hörspiel erschienen

Mittwoch, 3. Juni 2020

Ein Hörspiel aus Zeiten der Corona-Krise. Was genau bedeutet das? Im Zuge der Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie waren viele Freizeitaktivitäten plötzlich nicht mehr möglich. Um eine Verbreitung des…