Neu überarbeitet: „Chat & Shop“ im aktuellen Gewand

Jugendliche ohne Smartphone, Tablet und Co? Das war einmal! Früher! Vor 5 oder 7 Jahren! Logische Folge: Jugendliche sind eine wichtige Zielgruppe von Online-Chat-und-Shop-Portalen. Also, ein Thema für die Bühne? – Aber ja doch! Unbedingt!

„chat & shop“ ist ein Theaterstück für junge Leute, die im gemeinsamen Erarbeitungsprozess vor allem körperlich und ohne viele Requisiten agieren, viel ausprobieren, keine fertigen Lösungen anbieten und auf den erhobenen Zeigefinger verzichten möchten. Im Jahr 2020 hat die Autorin Jutta Rehpennig das Stück komplett überarbeitet und den ständigen Änderungen und Neuerungen der digitalen Umwelt angepasst.

In der Vorlage geht es um typische Jugendliche heutiger Zeit, für die Smartphone und Tablet aus dem Leben nicht mehr wegzudenken sind. Sie tummeln sich vor allem in ihrer Freizeit, wie zahlreiche andere Jugendliche auch, auf Portalen, die In sind. Dabei suchen sie nach Unterhaltung, Zeitvertreib, Anerkennung, Nähe, Distanz und nach dem Kick. Dabei probieren sie aus und überschreiten Grenzen. Nicht selten sind Ärger bzw. Probleme mit Erwachsenen vorprogrammiert.

 

Das Stück „chat & shop“ ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse GmbH:

Link

 

#Darstellendes Spiel #Gesellschaftskritik #Jugendliche #Jugendthemen #Jugendtheater #Schultheater #Theatertext

Comments are closed.