Jan
23

Autor:

Kommentar

Mal nachgefragt: Weißt du, wer er ist?

" Weißt du, wer er ist? " von der Theater AG Eichendorffschule

Unser „Netz“, womit wir inzwischen tagtäglich konfrontiert werden. Hier wird einmal die Sicherheit in Frage gestellt. Angedacht für das 7.-13. Schuljahr, aber sicherlich auch ein Thema für die Grundschule. 15 Darsteller werden in diesem 45 minütigen Jugendstück folgende Geschichte erzählen: Lola und Alex haben Probleme mit der Clique und auch zu Hause und ziehen sich immer mehr in die virtuelle Chat-Welt zurück. Hier finden sie Verständnis, verändern ihre eigene Identität. Aber mit wem haben sie eigentlich Kontakt? Ist er wirklich der, für den er sich ausgibt? Soviel sei gesagt: Nicht lange bleibt dieser jemand ein Freund …  

Das Theaterstück „ Weißt du, wer er ist? “ von der Theater AG Eichendorffschule ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse GmbH:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/1886-weisst-du-wer-er-ist.html

Jan
19

Autor:

Kommentar

Brandaktuell: Zwischenraum – Flucht in eine neue Welt

" Zwischenraum - Flucht in eine neue Welt " von Andreas Gille

Aktuelles Flüchtlingsdrama, angedacht für das 8.-13. Schuljahr, um 2 Jugendliche, deren Weg aus Nordafrika bis Deutschland sehr realistisch und bedrückend nachgezeichnet wird.

Aischa und Said sind Aleviten und leben im libyschen Hinterland, das nach dem Umsturz von Banden terrorisiert wird. Ihre Eltern werden verschleppt (und getötet?). Die beiden Kinder erhalten etwas Geld und müssen ganz alleine fliehen, zunächst an die Mittelmeerküste, wo sie einem Schlepper in die Hände fallen, der sie nach Istanbul bringt, aber dabei an den Kopf eines Diebestrupps verkauft. Dort verdient sich Said das Geld für die Weiterreise mit Taschendiebstählen und Aischa wird zum Opfer sexueller Übergriffe. Nach 1 ½ Jahren müssen sie fliehen und gelangen versteckt in einem LKW nach Deutschland. Dort versuchen sie heimisch zu werden, was dank der Tücken des Asylrechts sich vor allem für Said als schwierig erweist. Er gerät auf die schiefe Bahn und stirbt, während Aischa beginnt, sich zurechtzufinden…

Das Theaterstück „ Zwischenraum – Flucht in eine neue Welt “ von Andreas Gille ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse GmbH:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/3554-zwischenraum-flucht-in-eine-neue-welt.html

Jan
12

Autor:

Kommentar

Huibuuh: Von Vampiren, Lehrern und anderen Gespenstern

" Von Vampiren, Lehrern und anderen Gespenstern "  von Peter Haus

Klischees des „Horror- und Geister-Genres“ , gepackt in lustigen 75 Minuten, werden witzig auf die Schippe genommen. Unter anderem sind die 14 Darsteller frisch ausgebildete „Geister-Azubis“ und müssen eine „Vertretung“ beim neuen Schlossbewohner, Oberlehrer Oskar Wutschrei, übernehmen. Eine echte Bewährungsprobe, da dieser Herr außerordentlich unangenehm ist. Aber mit Hilfe der Familie, eines Butlers und eines ewig mauligen Stubenmädchens wird das Problem gelöst…

Premierenkritik: „Lachsalven und Szenenapplaus“

Das Theaterstück „ Von Vampiren, Lehrern und anderen Gespenstern “ von Peter Haus ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse GmbH:

"Freitag der 13." von Peter Reul

Freitag, der 13.

Dienstag, 7. Mai 2013

  Allem Aberglaube zum trotz, steigen 10 Passagiere am Freitag, den 13. in ein Flugzeug. Aber wie es der Zufall will, muss die Maschine auf einer einsamen Insel…

Einfach eintragen: Schultheaterkalender

Montag, 25. März 2013

Großartig, endlich eine effektive Plattform auf der wirklich alle Theatertermine für alle Stücke unkompliziert eingetragen werden können. Gut gemacht und einfach zu bedienen. Dafür gibt es vom TB-Magazin…

Märchenpersiflage auf der Chemnitzer Schultheaterwoche

Mittwoch, 20. März 2013

Der Termin steht. Die Theatergruppe „Spunk“ des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Limbach-Oberfrohna hat sich eine Teilnahme an der 15. chemnitzer Schultheaterwoche ergattert. Mittwoch, 20. März 2013, 16.00 Uhr Schauspielhaus, Figurentheater Der Monarch…

Volker Zill, autor bei theaterbörse GmbH / verlag für schultheaterstücke, laientheaterstücke, darstellendes spiel und autoren

Volker Zill: das Publikum unterhalten

Dienstag, 19. März 2013

„Meine Theaterstücke, von denen die meisten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern im Rahmen von Theater AG’s entstehen, sollen in erster Linie eines: das Publikum unterhalten. Neben einer gehörigen…

Vorhand auf für die Schultheaterwochen

Schultheaterwoche Braunschweig

Mittwoch, 13. März 2013

Braunschweig. Die Schultheaterwoche in Braunschweig ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen ihrer Art. 2013 findet sie sage und schreibe zum 44. Mal statt. In diesem Jahr vom 27.-30. Mai…

Bretter die den Tod bedeuten / Autorin: Jessica Casties

Bretter, die den Tod bedeuten

Sonntag, 10. März 2013

In der ersten Woche der neuen Zeitrechnung hat sich Jessica Casties mit ihrer Krimikomödie auf Platz 1 der Verkaufshits der Theaterbörse geschoben. Eine spannende Entwicklung, denn während bei…

Theater in Israel / Fotograf: Christian Gohdes, Hannover

Theaterfotografie in Israel. Christian Gohdes im Nahen Osten

Dienstag, 5. März 2013

Wer hat diese Bilder gemacht. Das war die erste Frage unserer Redaktion, als wir die Arbeiten von Christian Gohdes in die Finger bekommen haben. Um so erstaunter waren…

15. Chemnitzer Schultheaterwoche

Samstag, 2. März 2013

  Die Chemnitzer Schultheater Wochen gehen in diesem Jahr in die 15. Runde. Das ganze findet vom 17.-22. März 2013 statt und wird von “ Die Theater Chemnitz“…

doof gelaufen / Aufführungsbericht / Autor: Nils Heiliger

„doof gelaufen“, Oberstufen-Theater aus Moers

Samstag, 2. März 2013

…alle Zutaten die man braucht. Waffen, Neurotiker, eine durchgeknallte Wohngemeinschaft und eine Entführung. Während durchschnittliche Autoren eines deutschen Tatorts unabsichtlich durch die Genres stolpern und unfreiwillig für Fremdscham…

Vorhang auf / Foto: Nils Hendrik Mueller

Schultheater ist mehr!

Freitag, 1. März 2013

Schultheater ist vielfältig. Schultheater ist mehr. Es kann Gruppen festigen, Konflikte angehen, Spiegel vorhalten, Spannung erzeugen und Lacher provozieren. Es kann Gruppenstrukturen verändern, Schüler fordern, Persönlichkeiten verändern. Aber…