Feb
21

Autor:

Kommentar

Einmal Wunderland: Alice im Anderland

Wir möchten Euch wieder eine Aufführung von „Alice im Anderland“ unseres Autoren Stefan Altherr vorstellen und die Termine für die Aufführungen der Theatergruppe HOT SPOT Hamburg bekannt geben!

!!Premiere bereits ausverkauft!!
So 26. Feb 15.30
Sa 25. März 19.30
So 26. März 15.30
Fr 31. März 20.00
So 02. April 15.30
Sa 08. April 19.30
Fr 21. April 20.00
Derniere So 23. April 15.30

Das Theaterstück spielt Jahre nach der ursprünglichen Alice im Wunderland-Geschichte und zeigt eine traumatisierte Alice als Patientin einer Nervenheilanstalt. In ihrer Wahrnehmung tauchen Carrolls bekannte Figuren als Zerrbilder auf. Dabei werden in diesem Theaterstück Themen wie Sucht, Kriegstraumata, Kindstötung, Verfolgungswahn u.a. und der Umgang der Gesellschaft damit behandelt.

Regie führen Sabina Stubbe und Frank Hupke

 Wir wünschen Euch eine großartige Vorstellung mit tobenden Applaus!
Auf Typisch Hamburg gibt es den Aufführungsbericht von Nina Beul – bei dem noch so einige Fotos von der Aufführung bestaunt werden können!
Aug
2

Autor:

Kommentar

so war`s: Aufführungsbericht über „Smombies“

Wir freuen uns, dass die Uraufführung von „Smombies“ unseres Autoren Volker Zill großartig verlief – Applaus auch von uns aus der Ferne! Die Kelkheimer Zeitung berichtet ebenfalls in höchsten Tönen über diese phantastische Aufführung – Wir wünschen weiterhin eine nachhaltige und kreative Zusammenarbeit zwischen „Groß“ und „Klein“ und freuen uns über weitere Erfolge!

 

 

Wenn die kurzfristige Trennung von deinem Handy bei dir Panikattacken auslöst, wenn du dich nur noch in der Nähe von Ladestationen aufhalten kannst, wenn du dich unter 20 likes scheiße fühlst, wenn du deinen Burger erst essen kannst, nachdem du ihn fotografiert hast, dann bist du reif für’s „Haus Offline“: Eine Woche Entzug und du bist geheilt! Oder doch nicht? Ein medienkritisches Jugendstück mit Suchtfaktor!

 

Das Stück “ Smombies “ von unserem Autor Volker Zill ist erschienen im Theaterverlag theaterboerse:

https://www.theaterboerse.de/verlag/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/3984-smombies.html

Jul
13

Autor:

Kommentar

Aufführungsbericht: Lysistrata – no war

Wir danken der Theater-AG an der Leopold-Feigenbutz-Re­alschule Oberderdingen, unter der Leitung von Hans-Martin Vogt, für Ihren Archiv-Beitrag des Stückes „Lysistrata – no war“ unseres Autoren Thomas Gehrke.

Ihm gelingt es hier, den griechischen Klassiker von Aristophanes auf witzige Art und Weise zu aktualisieren. Es tobt ein böser Krieg zwischen Athen und Sparta und die restliche Welt droht ins Chaos zu stürzen. Dass sich die Frauen den Männern verweigern ist erst der Anfang eines turbulenten Kampfs gegen den Krieg. Der Zuschauer darf gespannt sein auf die 90-minütige aktualisierte Inszenierung des  klassischen Theaterstücks.

Aus dem Aufführungsbericht der Theater-AG :

Klare Ansage: „Hört auf mit dem Mist, sonst wird nie mehr geküsst!“
Oberderdinger Realschüler peppen Klassiker „Lysistrata“  auf der Theaterbühne auf.

„Wir ham` die Schnauze voll! Und das schon ganz schön lang, deswegen dürft ihr nicht mehr ran!“ Mit diesen unmissverständlichen Worten singen sich die Schauspielerinnen der Oberderdinger Leopold-Feigenbutz-Realschule auf der Theaterbühne den Ärger über die Männer von der Seele.
In den Augen der Frauen aus Athen und Sparta gibt es nur noch diese eine Möglichkeit, dem Peloponnesischen Krieg, der nun seit 20 Jahren dauert, ein Ende zu bereiten. Sie setzen ihren Plan in die Tat um, entziehen sich ihren Männern und besetzen die Akropolis, wo sich die Kriegskasse befindet – so lange, bis wieder Frieden herrscht.
„Als Herr Vogt uns einen Textausschnitt der alten Fassung von Lysistrata mitgebracht hat, habe ich mich ganz schön erschreckt“, erzählt Jonas Reiff. Ganz anderer Ansicht ist Jessica Obst, die seit vier Jahren in der Theater AG mitwirkt. Ihr Gedanke war: „Wow!“, als sie den Text des Dichters Aristophanes zum ersten Mal sah. Mit einem selbstgeschriebenen Song von Musiklehrerin Teresa Müller peppen die Realschüler die Bearbeitung von Thomas Gehrke des alten Klassikers auf und machen das Stück auf ihre eigene Art zu etwas ganz Besonderem.

 

 

 

 

 

Auf der Suche nach der Höflichkeit

Dienstag, 9. Juli 2013

Höflichkeit ist eine Tugend, zumindest sollte es so sein. Aber was man von seinen Eltern in Kindertagen mit auf den Weg bekommt, ist nicht für jedermann selbstverständlich. Till…

Auf der Suche nach dem Denken

Freitag, 5. Juli 2013

Bequemlichkeit hat jeder gern, doch kommt es immer darauf an, in welcher Lebenslage. Till und Ina haben ein bequemes Leben und müssen nie helfen. Selbst bei den Hausaufgaben…

Christina Dokter: Am Ende folgt eine Selbsterkenntnis

Mittwoch, 3. Juli 2013

„Die Schule des Lebens bietet so viel Stoff, dass man ihn nur noch auf die Theaterebene zu heben braucht. Meine Theaterstücke sollen neben der Unterhaltung zum Nachdenken anregen….

Jugend ohne Gott

Dienstag, 2. Juli 2013

In diesem Theaterstück wird der im Jahre 1937 geschriebene Roman von Ödön von Horváth bühnentauglich gemacht. Es spielt zur Zeit des Dritten Reichs und zeigt das gesellschaftliche Miteinander…

Prinz Söckchen und Prinzessin Silbersieb

Freitag, 28. Juni 2013

Für die meisten Kinder nehmen Märchen einen ganz besonderen Stellenwert ein: Welches kleine Mädchen träumt nicht davon, irgendwann eine Prinzessin zu sein? Und auch kleine Jungs macht der…

Klaus Goehrke: Gute Unterhaltung mit bewegenden Inhalten verbinden

Mittwoch, 26. Juni 2013

Unser Autor Klaus Goehrke wuchs in Münster auf und hat u. a. Theaterwissenschaften in Köln und Berlin studiert. In den Jahren 1969 bis 2003 war er an der…

High Life

Dienstag, 25. Juni 2013

Das Theaterstück nimmt sich der Thematik des Drogenkonsums unter Jugendlichen an und erzählt die Geschichte zweier Mädchen. Miriam, aus lauter Naivität von falschen Freunden beeinflusst, rutscht immer tiefer…

Fast wie bei Agatha Christie

Freitag, 21. Juni 2013

Wenn die Sonne lacht und die Schulferien vor der Tür stehen, freut sich Groß und Klein auf den Urlaub im Süden, der manches Mal unerwartete Überraschungen bereit hält….

Doris Klein: Anpassung durch Veränderung durchaus erwünscht!

Mittwoch, 19. Juni 2013

„Alle in der Theaterboerse unter meinem Namen veröffentlichten Stücke sind in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern entstanden. Sie spiegeln ihr Lebensgefühl wider, ihre Interessen und Vorlieben, aber auch…

Lysistrata – no war

Dienstag, 18. Juni 2013

Thomas Gehrke gelingt es hier, den griechischen Klassiker von Aristophanes auf witzige Art und Weise zu aktualisieren. Es tobt ein böser Krieg zwischen Athen und Sparta und die…