Sep
28

Autor:

Kommentar

Turbulent: Verstehen Sie Bahnhof?

Koffer waren der Ausgangspunkt für die Entwicklung dieser 90 minütigen Bahnhofskomödie, das von einem Literaturkurs gestaltet wurde. Im Spiel mit diesen Requisiten entstand die Idee zu einer Handlung, die in einer Bahnhofshalle spielt, in der sich die unterschiedlichsten Charaktere, Ankommende und Abfahrende, Fremde und Freunde, Gauner und Globetrotter treffen, verfehlen, streiten und ineinander verlieben – wie im richtigen Leben eben. Ein Koffer mit Geld wechselt in dieser turbulenten Komödie mehrmals den Besitzer, bis nach vielen Verwechslungen und Missverständnissen am Ende alle Bahnhof verstehen.

 Das Stück “ Verstehen Sie Bahnhof? “ von Peter Reul ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

GmbH:http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-komoedien-lustiges/3840-verstehen-sie-bahnhof.html

 

 

Sep
23

Autor:

Kommentar

Wir dürfen vorstellen: Ihre Heiligkeit, die Schiff

13 Darsteller können hier das Pulikum 75 Minuten lang mit einer skurrilen, witzigen Farce in ihren Bann ziehen:

Ein Riesenschiff schaut plötzlich aus dem Pflaster der Fußgängerzone. Die Folgen sind immens: Die Einen sind dagegen (Hunde pinkeln dagegen, Gestank, Umweg um das Schiff), die Anderen sehen Kunst im Stile Picassos. Niemand fragt, woher das Schiff kommt. Eine Bürgerinitiative gründet sich und erklärt das Schiff „genderpolitisch korrekt“ zu „die Schiff“. Auch eine religiöse Sekte mischt mit… Herrlich.

Das Stück „ Ihre Heiligkeit, die Schiff “ von Wolfgang Malischewski ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse GmbH:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-absurdes-theater-philosophische-religioese-themen/3768-ihre-heiligkeit-die-schiff.html

 

Sep
15

Autor:

Kommentar

Neue Operation: The All American Arztroman

Herrliche Persiflage auf Arztserien und -romane, angedacht für das 10.-13. Schuljahr sowie Erwachsenentheater. 
Mediziner als Wunderheiler und Seelsorger, Intriganten und Bösewichte, Liebhaber und Witwentröster. Krankenzimmer und Röntgen-Raum werden zu Schauplätzen der immer gleichen – und gleichsam unendlichen – Seifenoper im OP-Kittel. Was aber, wenn die bedauernswerten Figuren einer solchen Fango-Packung des schlechten Geschmacks irgendwann merken, in was sie da hineingeraten sind?
Als die Stereotypen um sie herum plötzlich nicht mehr stimmen und man sich auf kein Klischee mehr verlassen kann, entdeckt die Belegschaft des St. Agnes Memorial Hospital von Coral Springs, welches Spiel mit ihr gespielt wird. 
Der gottgleiche Chefarzt, die neidische Kinderärztin und der frauenverstehende Sportmediziner proben daraufhin mit ihren Kollegen den kollektiven Aufstand gegen das Diktat ihres Erschaffers und beginnen ihre wichtigste Operation – die an ihrer eigenen Wirkllichkeit.

Das Stück „ The All American Arztroman “ von Christoph Tiemann ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse GmbH:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-medien-medienkritik-kulturbetrieb/3858-the-all-american-arztroman.html

 

Theaterfotografie in Israel. Christian Gohdes im Nahen Osten

Dienstag, 5. März 2013

Wer hat diese Bilder gemacht. Das war die erste Frage unserer Redaktion, als wir die Arbeiten von Christian Gohdes in die Finger bekommen haben. Um so erstaunter waren…

15. Chemnitzer Schultheaterwoche

Samstag, 2. März 2013

  Die Chemnitzer Schultheater Wochen gehen in diesem Jahr in die 15. Runde. Das ganze findet vom 17.-22. März 2013 statt und wird von “ Die Theater Chemnitz“…

„doof gelaufen“, Oberstufen-Theater aus Moers

Samstag, 2. März 2013

…alle Zutaten die man braucht. Waffen, Neurotiker, eine durchgeknallte Wohngemeinschaft und eine Entführung. Während durchschnittliche Autoren eines deutschen Tatorts unabsichtlich durch die Genres stolpern und unfreiwillig für Fremdscham…

Schultheater ist mehr!

Freitag, 1. März 2013

Schultheater ist vielfältig. Schultheater ist mehr. Es kann Gruppen festigen, Konflikte angehen, Spiegel vorhalten, Spannung erzeugen und Lacher provozieren. Es kann Gruppenstrukturen verändern, Schüler fordern, Persönlichkeiten verändern. Aber…