Apr
21

Autor:

Kommentar

Theater online: „Die Chemiker“ bringen Klassiker ins Internet

Was passiert, wenn man kreativen Theaterleuten sagt, dass sie im Moment nicht proben oder aufführen können? Dann finden sie einen anderen Weg. Erst im Februar 2020 hat die freie Theatergruppe DIE CHEMIKER mit Moliéres „Tartuffe“ ihre zehnte Produktion auf die Bühne gebracht, schon geht es weiter:

„Wir haben uns per Video getroffen, die über 45 Rollen auf neun Akteure verteilt und einfach losgelegt“, sagt Nina Lange, Gründerin und Leiterin der Gruppe.  Die Geschichte ist bekannt: Im Jahre 1872 wettet der wohlhabende, exzentrische Engländer Phileas Fogg, dass er in 80 Tagen die Welt umrunden kann und setzt sein Vorhaben in die Tat um. Ein Stück, das mit Elefanten, Schiffen und Zügen bildgewaltig inszeniert werden kann, wie 2016 auch das Schauspielhaus Düsseldorf eindrucksvoll gezeigt hat. Aber in Zeiten von Corona geht es auch viel, viel einfacher:  nur per Videochat, mit Elefanten auf Schals, Papier-Schiffchen und Klopapier als Währung.

Die Chemiker sind ein junges freies Theaterensemble, das 2012 an der Heinrich-Heine-Universität gegründet wurde und sich kreativ mit klassischen Texten auseinandersetzt. Am Wichtigsten ist der Gruppe der Spaß am gemeinsamen Spiel auf der Bühne, da tut auch eine Corona-Zwangspause keinen Abbruch. Bisherige Stücke sind z.B. Dürrenmatts „Die Physiker“, Goethes „Faust“, Shakespeares „Hamlet“, aber auch eigens verfasste Stücke wir „Macbeth. Die dunkle Lady“ (Juliane Sattler) und „With 6.6 murders per hour“ (Andrea Freitag), die mittlerweile im THEATERBÖRSE-Verlag erschienen sind.

Nina Lange ist stolz, wie viel ihre Akteure in der wenigen Zeit und nur mit Dingen, die sie zuhause hatten, umgesetzt haben. „Wenn die Leute momentan nicht ins Theater gehen können, bringen wir das Theater eben zu ihnen. Und dann nehmen wir sie aus ihren Wohnzimmern heraus mit auf eine Reise um die Welt – auf unterhaltsame Weise und unter Einhaltung aller gebotenen Sicherheitsabstände.“

 

Die Theater-Aufführung ist ab dem 18.04.2020 um 19:00 Uhr online unter www.facebook.com/diechemiker oder direkt auf dem YouTube-Kanal „Die Chemiker Theatergruppe“ zu sehen.

Ein Stück von Nina Lange und Andrea Freitag nach Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“; Schnitt Juliane Sattler

Schauspieler: Andreas Hanning, Juliane Sattler, Andrea Freitag, Jasmin Kurafeiski, Nina Lange, Diana Wolf, Melanie Plenter, Sebastian Mazurkiewicz, Maya Hanke

 

 

Wir danken unserer Autorin Andrea Freitag für diesen interessanten Einblick in die Möglichkeiten, wie das Theater trotz Corona Krise und Kontaktbeschränkungen weiter erhalten bleiben kann und wünschen viel Erfolg mit dem Stück.

 

Von Andrea Freitag ist folgendes Theaterstück in unserem Verlag erschienen: 6,6 Morde pro Stunde

Schaut doch mal vorbei.

 

 

 

 

#theateronline #onlinetheater #theatertrotzcorona #theaterliebe #diechemiker #theateraufführungonline

Apr
17

Autor:

Kommentar

Lustiges Kindertheaterstück: Ein Regisseur hat’s manchmal schwör

Neu bei uns in der Theaterbörse:

Ein Regisseur hat’s manchmal schwör!

Ein lustiges, kurzes Kindertheaterstück von der Autorin Verena Schinnerl.

 

Der Regisseur und seine pflichtbewusste Regieassistenz haben ihre liebe Not mit den Eigenheiten ihrer Darstellerinnen und Darsteller für den nächsten Blockbuster. Diese sind nämlich keine normalen Menschen, sondern Märchenfiguren mit stark ausgeprägten Charakteren. Von einer verwirrten Cinderella über blutsaugende Vampire, bis hin zu einem Prinzen mit aufgeblasenem Ego ist alles dabei. Als dann auch noch die Hexe zu zaubern beginnt, scheint das Chaos perfekt.

Sympathisch-turbulentes Kurzstück. Bekannte Figuren aus der Märchenwelt in ungewohnter Situation, zauberhafte Elemente, moderne Musikeinlagen und überspitzte Charaktere versprechen großes Spielvergnügen und launige Unterhaltung.

 

Erschienen ist das Theaterstück im Theaterverlag Theaterbörse . Bei uns findet ihr Theaterstücke für die Schule, für das Laientheater oder für die große Bühne.

Die Stücke können per Download zum selbst Ausdrucken erworben werden oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

 

 

#kindertheater #kindertheaterstück #kindertheatertext #komödiefürkinder #märchenkomödie #lustigeskindertheater

 

Apr
14

Autor:

Kommentar

Kinder und Narren oder Keiner macht was er soll, aber alle machen mit!

Von unserer Autorin Juliane Sattler erschien kürzlich unserem Verlag dieses neue Theaterstück in der Rubrik „Erwachsene spielen für Kinder“:

 

Am Hofe von Graf Bechtold geht es seit einiger Zeit drunter und drüber. Während die störrische Tochter Rosalind sich einfach nicht verheiraten lassen will, weigert sich Sohn Artur vehement, ein Schwert in die Hand zu nehmen. Und das in Zeiten, in denen der Graf dringend einen würdigen Nachfolger zur Verwaltung und notfalls auch Verteidigung seiner beachtlichen Ländereien finden möchte, um sich endlich zur Ruhe setzen zu können. Stattdessen muss er sich mit seinen ungehorsamen Kindern, einem Haufen balzender Ritter und einem vorwitzigen Hofnarren herumschlagen. Ganz in alter Rittermanier kann da nur noch eins helfen: Ein Turnier!
Ein sehr witziges und spannendes Plädoyer für Geschlechtergerechtigkeit.

Die Dauer des Stücks hängt sehr davon ab, wie ausführlich das Turnier und die Kampfszenen dargestellt werden und ob der Fokus mehr auf der Geschichte oder auf den Kampf-Choreografien liegt. (ca. 65 – 80 Minuten)

 

Schaut doch mal rein: Kinder und Narren

 

 

 

#theaterliebe #theaterstück #theaterstückzumausdrucken #theatertext #theatervonerwachsenenfürkinder #eswirdweitergehen #kindertheaterstück #theaternachcorona #wirmachentheater

 

Neu: Der grüne Bogenschütze

Montag, 13. Januar 2020

Eine Krimikomödie mit überraschenden Wendungen, skurrilen Figuren, Slapstick und Action betonten Szenen nach dem Roman „The green archer“ von Edgar Wallace erwartet eure Theatergruppe hier. Es eignet sich…

Guns ´n ´Nuns: Theateraufführung in rheinischer Mundart

Donnerstag, 9. Januar 2020

Einen besonderen Leckerbissen erwartet die Freunde der rheinischen Mundart in den Monaten März und Mai. Dann führt nämlich der „Sproch- un Spelljrupp Niederdollendorf“ eines unserer beliebtesten Theaterstücke von…

Das Team der Theaterbörse wünscht fröhliche Weihnachten

Freitag, 20. Dezember 2019

Wir wünschen allen unseren Kunden und Autoren ein gesegnetes Weihnachtsfest, Zeit zur Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und dazu viele gute Ideen für das kommende Jahr….

Neu: Baraka – eine Screwball-Komödie

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Peter Bürkler schrieb hier eine mephistotelische Screwball-Komödie über eine wohlhabende Familie, die sich mit Existenzängsten, Moral, Aberglauben, Zwist und Lügen herumschlägt und sich allmählich in den Ruin reitet:…

Das Team der Theaterbörse wünscht einen schönen Nikolaustag!

Freitag, 6. Dezember 2019

Und stellt passend dazu das Kindertheaterstück Das Versprechen oder der Nikolaus kehrt zurück von Isolde Heinrich vor:   Die Kinder Lou und Neel besichtigen gemeinsam mit einer Reisegruppe ein altes,…

Lust auf „Neues aus dem Märchenwald“ ?

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Ein neues Kindertheaterstück aus dem Bereich „Märchen“ schrieb hier unsere Autorin Anna Büscher:   Drei Zauberinnen werden vom Publikum bei ihrem wöchentlichen Treffen gestört und beschließen, eine Geschichte…

Andreas Galk gewinnt deutschen Phantastikpreis 2019

Montag, 2. Dezember 2019

Unser Autor Andreas Galk gewinnt den deutschen Phantastikpreis 2019 in der Kategorie „beste Anthologie“ mit seiner Geschichte „Wisteria“ in der „Noir – Anthologie“ ( Sadwolf-Verlag)! Das gesamte Team…

Last Minute Weihnachtstheater: Eine tierische Weihnacht

Mittwoch, 27. November 2019

Ihr sucht noch spontan nach einem kurzen Weihnachtstheaterstück für Kinder? Dann haben wir mit Eine tierische Weihnacht von Gerlinde Klüver genau das richtige für euch:   Das Weihnachtstheaterstück handelt von…

Andreas Galk für deutschen Phantastikpreis nominiert

Mittwoch, 20. November 2019

Unser Autor Andreas Galk wurde für den deutschen Phantastikpreis 2019 in der Kategorie „beste Anthologie“ mit seiner Geschichte „Wisteria“ in der „Noir – Anthologie“ ( Sadwolf-Verlag) nominiert. Jetzt…

Aufführung der Komödie „Alles kommt anders” in Paraguay, Südamerika

Mittwoch, 13. November 2019

Aus Paraguay erreichte uns dieser schöne Aufführungsbericht des Lehrers Rodger Toews, übermittelt von Markus Kehler, inklusive einiger Bilder der gelungenen Inszenierung. Wir bedanken uns recht herzlich dafür und senden…