Aug
29

Autor:

Kommentar

Inklusion auf der Theaterbühne: Glückspilzfabrik Teil 4, „Wir machen uns alles passend“

7

Teil 4 unserer Reihe „Inklusion beim Theater“ von Autorin und Theaterpädagogin Sabrina Schultheis.

Jeden Mittwoch berichtet sie von ihrer wertvollen Arbeit mit behinderten und nichtbehinderten Menschen.

Wir sind begeistert und applaudieren aus der Ferne!

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage wolkendinge.com.

 

Wir machen uns alles passend

Als Künstler finde ich es immer besonders toll, wenn man sich ein Stück überlegt, es erarbeitet (schreibt) und dann auf die Bühne bringt. Die Schauspieler haben da teilweise andere Vorstellungen, die möchten gerne auch mal vorhandene Geschichten spielen. Bücher, die sie mal gelesen haben, Filme, die sie mal gesehen haben, Stücke, die man „halt einfach kennt“.

Nach jedem Stück haben wir uns also zusammengesetzt und überlegt: Was spielen wir jetzt? Die Darsteller wünschten sich regelmäßig Themen/ Geschichten, die man kennt. Und ihr Wunsch war mir immer Befehl, denn immerhin war es ihr Hobby, um das es ging, nicht meine „Selbstverwirklichungs-Fabrik“. Also haben wir über die Jahre gleich mehrere Stücke gemacht, deren Grundthema man kennt. Hier anhand des Beispiels „Hilfe! Die Herdmanns kommen!“

 

Hilfe! Die Herdmanns kommen!

5

Nach den Sommerferien hatte sich das Ensemble ein bekanntes Weihnachtsstück gewünscht, aber kein kitschiges. Schnell kamen wir auf die Bücher von B. Robinson „Hilfe! Die Herdmanns kommen!“.

Äußerst frei nach den Büchern habe ich ein Theaterstück geschrieben, doch hatten wir ein großes Problem: Wir brauchten Erwachsene!

6

Also haben wir einfach über die Presse nach Erwachsenen gesucht und hatten schnell genügend zusammen. Einige von ihnen hatten noch nie auf der Bühne gestanden und meine Jugendlichen (egal ob mit oder ohne Behinderung) waren auf einmal die Profis und konnten den Erwachsenen viele Grundlagen erklären. Das Blatt hatte sich gewendet, wo normalerweise Jugendliche auf die klugen Erwachsenen hören sollten, haben hier die Erwachsenen sehr von den Erfahrungen der Jugendlichen profitiert.

Das Stück hatte so seine Schwierigkeiten, weil es sehr körperintensiv war, sehr viel prügeln sich die Herdmanns-Kinder, die „schlimmsten Kinder der Stadt“. Das benötigte sehr detailgetreue Inszenierung, viele Proben und eine genaue Erarbeitung, damit es nicht zu viele blaue Flecken gab. Hier haben dann häufig die Jugendlichen ohne Behinderung die ersten Schritte übernommen, wodurch die Jugendlichen mit geistigen Behinderungen „nur“ reagieren mussten.

4

Die sind mittlerweile auf der Bühne einfach super und man kann ihnen kaum noch Anforderungen stellen, die sie nicht voller Freude angehen, aber manchmal haben sie Probleme damit, Dinge en detail umzusetzen. Dafür haben sie sich gegenseitig geholfen, meist ohne es wirklich zu merken. Wenn die Darsteller ohne Behinderung eine Schlägerei begonnen haben, konnten die Jugendlichen mit Behinderung perfekt mitmachen, am Ende gab es ein aggressives Chaos auf der Bühne, das perfekt inszeniert war. Genau so, wie es sein sollte.

 

Noch etwas Tolles hatte sich entwickelt: Die Erwachsenen, die sich für das Stück gemeldet hatten, hatten das zu einem Großteil aus einem besonderen Grund getan: Es ging um behinderte Jugendliche und auf der einen Seite wollten sie denen gerne helfen, auf der anderen Seite aber auch sich selber kennenlernen: Wie gehe ich mit solchen Menschen um? Was können die wirklich? Wie macht man mit denen ein Stück?

Am Ende waren alle Erwachsenen an der Situation gewachsen und hatten festgestellt:

Verrückt, mit denen geht man am besten genau so um, wie mit allen anderen auch.

Stimmt. Punkt.

7

 

 

Über die Autorin:

Sabrina Schultheis (Kommunikations- und Theaterpädagogin, heilpädagogische Ausbildung, Lehrerin an einer Förderschule) ist seit vielen Jahren als Theaterpädagogin und Regisseurin, auch – aber nicht nur – explizit für Menschen mit Behinderung tätig. Die Stücke wurden mehrfach von der Aktion Mensch gefördert. Sie ist Autorin einiger Theaterstücke (darunter „einfach LEBEN“, „Verdächtige“ u.v.m) und des Buches „Praxisbuch: Theaterarbeit mit Menschen mit Behinderung“, dieses gibt noch mehr Tipps und Hinweise.

 

theaterboerse.de

Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

 

#schultheater #theaterstück #schultheatertext #darstellendesspiel #jugendtheater #inklusion #jederistanders #wolkendinge #glückspilze #glückspilzfabrik

Aug
27

Autor:

Kommentar

Theaterstück zum Thema Umwelt und Klimawandel: Die Regentrude

theaterboerse / verlag für schultheaterstücke, laientheaterstücke, darstellendes spiel und autoren

Neu bei uns in der Theaterbörse: „Die Regentrude“ von unserem Autor Thor Truppel.

Mit diesem gesellschaftskritischen Theaterstück lässt sich der heiße Sommer 2018 bestens auf der Theaterbühne reflektieren.

Wir empfehlen das Theaterstück für Schüler ab der 10. Klasse und für das Erwachsenentheater.

Zum Inhalt:

 

Der böse Feuermann Eckeneckepenn verkauft den Menschen Klimawandel-Aktien, um sie zu ermutigen, ihre Umwelt immer weiter zu zerstören. Ihre Bedenken zerstreut er mit der Aussicht auf satte Gewinne. Wetterfrau und dem Wettermann, die sich schon längst darüber wundern, dass die Frau die ganze Zeit in der Sonne sitzen muss, während der Mann mit geschlossenem Regenschirm in der Tür steht und darauf wartet, dass es regnet, beobachten von ihrem Wetterhäuschen aus das Geschehen sehr aufmerksam: Sie sehen, wie Maren und Andrees, ein junges Paar, sich auf den Weg macht um die Regentrude wecken, die die quälende Hitzewelle endlich beenden soll. Der Feuermann jedoch versucht, dies unter allen Umständen zu verhindern. Ob es dem jungen Paar trotzdem gelingt, die Regentrude zu wecken? Und ob diese die Menschen endlich zur Einsicht bewegen kann?

Nach Theodor Storms Märchen „Die Regentrude“. In seinem Werk herrscht eine schreckliche Dürreperiode, die die Pflanzen verdorren, die Tiere verdursten und die Menschen verzweifeln lässt. Heute, fast 150 Jahre später, ist durch die zunehmende Ausbeutung der Natur, das Thema Klimawandel in aller Munde und die Problematik aktueller denn je.

 

Die Regentrude ist erschienen im Theaterverlag Theaterbörse. Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

#schultheater #theaterstück #theatertext #schultheatertext #darstellendesspiel  #erwachsenentheater #theodorstorm #dieregentrude #klimawandel #hitzesommer2018

Aug
24

Autor:

Kommentar

Theaterstück, nicht nur für Weihnachten: Gabi,Uschi und Steffi- wenn die Heiligen 3 Könige Frauen gewesen wären

muegabi_bild

Ein nicht ganz ernst zu nehmendes Krippenspiel ohne Krippe, weil es ausschließlich vor dem Stall stattfindet. Auch wenn das Stück gewisse Anklänge an das Umfeld von Weihnachten hat, muss es nicht zu diesem Anlass genutzt werden. Es geht vor allem (auf sehr vergnügliche und leicht schrille Art und Weise) um Frauen und Männer. Die bekannten Ereignisse im Nahen Osten vor mehr als 2000 Jahren bilden so nur eine Projektionsfläche für die folgenden Ereignisse.

 

In der Kürze liegt die Würze. Dieses lustige Weihnachtsstück hat eine Dauer von 15 Minuten. Wir empfehlen es für das Erwachsenen- oder Seniorentheater. Es eignet sich aber auch für Schüler ab der 8. Klasse. 8 Rollen sind zu vergeben.

Gabi, Uschi und Steffi- wenn die Heiligen 3 Könige Frauen gewesen wären von unseren Autoren Claus-Hinrich Müller und Elisabeth Herbst-Müller ist erschienen im Theaterverlag Theaterbörse. Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

 

#erwachsenentheater #theaterstück #theatertext #lustigesweihnachtsstück #weihnachtskomödie #weihnachtstheaterstück #krippenspielohnekrippe

theaterboerse / verlag für schultheaterstücke, laientheaterstücke, darstellendes spiel und autoren

Theaterstück für Erwachsene: Leben Sie noch? Oder erben wir schon?

Dienstag, 19. Juni 2018

Frei nach dem Motto „Beim Erben lernt man die Leute kennen“ möchten wir euch heute ein beliebtes Theaterstück aus dem Bereich Erwachsenentheater vorstellen.   Leben Sie noch? Oder…

20180617_151937

Theater oder Fußball???

Sonntag, 17. Juni 2018

Nein, diese beiden Leidenschaften wollen wir nicht gegeneinander antreten lassen und wünschen daher allen Kunden, Autoren und Theaterfreunden einen tollen Fußballnachmittag und unserer Nationalmannschaft viele Tore! Wer zwischen…

Plakat

Jugendtheater: Fifty Fifty vom Ellwanger Jugendchor aufgeführt

Mittwoch, 13. Juni 2018

Der Ellwanger Jugendchor führte das Theaterstück „Fifty Fifty“ von unserem Autor Volker Zill hoch erfolgreich auf und wurde vom begeisterten Publikum mit Beifall regelrecht überschüttet. Wie sieht die…

rukzwei_bild

Theaterstück: Premiere von „Zwei Engel wider Willen“

Montag, 11. Juni 2018

Das Theaterstück „Zwei Engel wider Willen“ von unserem Autor Toralf Rückert feiert am Mittwoch dieser Woche, also am 13.06. in der Wirtschaftsschule Gunzenhausen Premiere: Genuss Theater an der…

theaterboerse / verlag für schultheaterstücke, laientheaterstücke, darstellendes spiel und autoren

Theaterstück: Sommer ohne Licht

Samstag, 9. Juni 2018

Sonne satt und mitunter tropische Temperaturen – so präsentiert sich der Sommer 2018. Im Jahre 1816 ist der Sommer verregnet und kalt. Es will überhaupt nicht warm werden. Die…

theaterboerse / verlag für schultheaterstücke, laientheaterstücke, darstellendes spiel und autoren

Jugendtheater: Der Fussballstar- Wirbel um Goldino

Mittwoch, 6. Juni 2018

In wenigen Tagen startet endlich die Fussballweltmeisterschaft und für alle Fussballfans haben wir hier genau das richtige Theaterstück! Eine lustige Kriminalkomödie, geeignet für das 8. bis 13. Schuljahr:…

A2

Erwachsenentheater: Alice im Anderland an der Leuphana Universität Lüneburg

Donnerstag, 31. Mai 2018

An der Leuphana Universität in Lüneburg wird vom Theaterreferat der Studierendenvertretung eines unserer beliebtesten Theaterstücke für Erwachsene aufgeführt: Alice im Anderland von Stefan Altherr. Es wurde in zwei…

rehmutp_bild

Jugendtheaterstücke: Von Flaschenkindern und Mutproben

Montag, 28. Mai 2018

Heute möchten wir euch zwei komplett überarbeitete und aktualisierte Theaterstücke aus dem Bereich Jugendtheater vorstellen. Sie stammen von unserer Autorin Jutta Rehpenning und handeln von Aussenseitern, Ausgrenzung und Dazugehören wollen….

strbege_bild

Erwachsenentheater: Begegnungen in X

Freitag, 25. Mai 2018

Am Gymnasium Neu Wulmstorf wurde kürzlich unser Theaterstück „Begegnungen in X“ vom Autor Bernd Storff aufgeführt. In diesem Stück geht es um eine Person, die einen Schicksalsschlag erleidet:…

hibsomm_bild

Jugendtheaterstück: Sommer ´87

Donnerstag, 24. Mai 2018

Hier ein Geheimtipp: tolle, junge Autorin, tolles Theaterstück. Unbedingt mal reinlesen!   Sommer ´87 Irgendwo in der DDR Ende der achtziger Jahre. Die Teilnehmer einer Schultheatergruppe wollen ein…