Was zählt wirklich?

von

In einer totalitären Zukunft werden Julia und Richard als Anführer des Widerstands verhaftet. Ihnen droht die Todesstrafe. Der Staatsanwalt, der die Anklage führen soll, ist ein alter Freund aus Studientagen, der mit der freien Gesinnung von Julia und Richard nichts anfangen kann; er ist glühender Unterstützer der totalitären Regierung. Allerdings hegt er noch immer Gefühle für Julia. Bei den Verhören entspinnen sich Gespräche zwischen ihnen. Es dreht sich um die Frage, was wirklich zählt.

"Was zählt wirklich?" im theaterboerse.de Magazin
Eder, Gerit
edewasz
Genre
Ausgrenzung / Außenseiter / Gruppen
Gesellschaftskritik (Ausländerfeindlichkeit / -integration / Gewalt / Macht / Auseinandersetz. mit NS)
Altersstufen
Erwachsenentheater
10. bis 13. Schuljahr
Länge
85 Minuten
Rollenanzahl
7, 2 m, 2w., sonst variabel

Besondere Bestellnummern

Was zählt wirklich?

Laden Sie sich kostenlos die gekürzte Leseprobe herunter.

Download (113.14k)

Sie wollen das vollständige Stück kennenlernen (Ansichtsexemplar)

Sie haben sich entschieden und benötigen die Aufführungslizenz und Rollenlizenzen/-texte für 7 Spieler:

88,40 €
inkl. MwSt.