• Neu

Lara, Clara und Clarissa

von Nüsser, Olaf

Ein surrealistisches Drama für Jugendtheater in Anlehnung an Gerhard Hauptmann, „Die Weber“. Das Stück handelt auf mehreren Wirklichkeitsebenen: Der historische Erzählstrang stellt das Leben der Ordensschwester Clara Fey in der Armut der frühen Industrialisierung in Aachen um 1830 vor. In mehrfachen “Überblenden” und surrealen Begegnungen handelt das Stück aber auch von heutigen Jugendlichen, die ein Theaterstück über den Hunger in der Welt proben wollen. Zum Schluss befinden sich die Jugendlichen in der Welt Clara Feys. Übrigens: Clara Fey wird 2018 von Papst Franziskus seliggesprochen.
nuelara
Genre
Bearbeitung klassischer Stücke u. Stoffe
Historische Themen
Altersstufen
Erwachsenentheater
10. bis 13. Schuljahr
8. bis 10.Schuljahr
Länge
80 Minuten
Rollenanzahl
16, Mehrfachbesetzung auf 12 (+ 4 Kinder) möglich. So kann jeder Spieler sowohl historische als auch moderne Menschen spielen. Das Stück wurde bereits mit 12 Mädchen in Mehrfachbesetzung aufgeführt.

Lara, Clara und Clarissa

Laden Sie sich kostenlos die gekürzte Leseprobe herunter.

Download (112.82k)

Sie wollen das vollständige Stück kennenlernen (Ansichtsexemplar)

Sie haben sich entschieden und benötigen die Aufführungslizenz und Rollenlizenzen/-texte für 12 Spieler:

111,60 €
inkl. MwSt.