• Neuer Artikel

Vampir:innen und Wer:wölfe

von

Moderne Geschichten über Vampire haben eine begeisterte Anhängerschaft unter Lesenden und Kinofans. Sie heißen „Bis(s) zum Morgengrauen“, „Bis(s) zur Mittagsstunde“ oder „Bis(s) zum Abend(b)rot“. Doch es gibt auch ältere Werke in der Literatur, die sich mit dem Mythos des Vampirs beschäftigen. „Der Vampir“ von John Polidori, „Carmilla“ von Le Fanu, „Die liebende Tote“ von Théophile Gautier und nicht zuletzt das wahrscheinlich bekannteste Werk „Dracula“ von Bram Stoker. Ebenso beliebt ist der Mythos des Werwolfes. Die Faszination dieser Horrorgestalten ist ungebrochen und beliebt in allen Altersgruppen. Aber was passiert eigentlich, wenn einige dieser literarischen Gestalten in einer Schule zusammenkommen? Der berühmte Dr. van Swieten, historisches Vorbild für den bekannten Vampirjäger Van Helsing aus „Dracula“, begibt sich auf ein altes Schloss der Familie Sacher-Masoch, um dort Gerüchten über Vampirismus auf den Grund zu gehen. Dabei wird er in ein abenteuerliches Horror-Mash-Up verwickelt. Denn wem gehört die Schule, den Vampir:innen oder den Wer:wölfen?

Links:
https://www.theaterboerse.de/magazin/thor-truppel-kunst-und-publikumswirksamkeit-miteinander-verbinden/

https://www.theaterboerse.de/magazin/neu-vampirinnen-und-werwoelfe/

truvamp
Genre
Komödien / Lustiges
Märchen / Kinderstücke / Märchenelemente / Fantasy
Geister / Horror / Abenteuer
Altersstufen
Erwachsenentheater
10. bis 13. Schuljahr
Länge
95 Minuten
Rollenanzahl
8, 8 (4w / 4m)

Besondere Bestellnummern

Vampir:innen und Wer:wölfe

Laden Sie sich kostenlos die gekürzte Leseprobe herunter.

Download (1.17MB)

Sie wollen das vollständige Stück kennenlernen (Ansichtsexemplar)

Sie haben sich entschieden und benötigen die Aufführungslizenz und Rollenlizenzen/-texte für 8 Spieler:

103,30 €
inkl. MwSt.