• Neu

Aufruhr in Altona

von

Hamburg-Altona 1932 / 33. Deutschland auf der Kippe zwischen Weimarer Republik und 3. Reich. 6 Millionen Arbeitslose. Menschen in ihrer Existenz bedroht. Grabenkämpfe. Radikalisierung der Wählerschaft: Wer kann Deutschland retten? Rot oder braun? Geschichte wird gemacht – auch von Kurt Evers, dem jungen Arbeitslosen. Auf der Straße recken seine Altersgenossen den Arm zum Hitler-Gruß oder zeigen die Faust. Kurt möchte auch mitmachen, irgendwo dabei sein. Erst versucht er es bei den Kommunisten, zuletzt landet er bei den Nazis.Kurt erlebt eine Fülle von Abweisungen: Der kriegsversehrte Vater beschimpft ihn als Versager, der prinzipientreue sozialistische Freund Bruno Tesch lässt ihn fallen und die Jungkommunistinnen Grete und Inge, denen Kurt imponieren will, verspotten ihn. Wird Grete den wankelmütigen Kurt aufgeben? Wird Kurt seinen Freund Bruno verraten? Geschichte wird gemacht, jetzt.
stdaufr
Genre
Gesellschaftskritik (Ausländerfeindlichkeit / -integration / Gewalt / Macht / Auseinandersetz. mit NS)
Historische Themen
Ernstes / Anspruch
Altersstufen
Erwachsenentheater
10. bis 13. Schuljahr
Länge
90 Minuten
Rollenanzahl
16, 16 (11m/5w); mindestens 7 (4m/3w)

Besondere Bestellnummern

Aufruhr in Altona

Laden Sie sich kostenlos die gekürzte Leseprobe herunter.

Download (1.17MB)

Sie wollen das vollständige Stück kennenlernen (Ansichtsexemplar)

Sie haben sich entschieden und benötigen die Aufführungslizenz und Rollenlizenzen/-texte für 7 Spieler:

95,70 €
inkl. MwSt.