Boxes oder Das Heuschreckenspiel

von Braun, Heribert

Gut recherchiertes Theaterstück über Gentrifizierung. Handlungsauslöser ist, dass die Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt werden. Die Eigentümerin des Hauses, eine große Heuschrecke, die das Haus billig gekauft hat, wittert das große Geschäft. Diese Umwandlung ist ein deutliches Problem für die Bewohner, drohen ihnen doch teure Modernisierungen und Eigenbedarf. Selbst der Familienvater, der die Wohnung kaufen könnte, resigniert vor den tiefen Einschnitten, die die damit verbundene hohe Verschuldung für das Leben seiner Familie bedeuten würde. Die Bewohner solidarisieren sich und verhandeln. Der Plan aber, eine Genossenschaft zu gründen, scheitert . Es bleibt nur noch ein Ausweg: die Hausbesetzung.

"Boxes oder Das Heuschreckenspiel" im theaterboerse.de Magazin

Links:
https://youtu.be/zLnZtHDGIL8
bruboxe
Genre
Lebenskrise / -entwicklung
Gesellschaftskritik (Ausländerfeindlichkeit / -integration / Gewalt / Macht / Auseinandersetz. mit NS)
Ernstes / Anspruch
Altersstufen
Erwachsenentheater
10. bis 13. Schuljahr
Länge
90 Minuten
Rollenanzahl
20, 10 w, 7 m, 3 variabel. 13-15 Spieler benötigt

Boxes oder Das Heuschreckenspiel

Laden Sie sich kostenlos die gekürzte Leseprobe herunter.

Download (119.37k)

Sie wollen das vollständige Stück kennenlernen (Ansichtsexemplar)

Sie haben sich entschieden und benötigen die Aufführungslizenz und Rollenlizenzen/-texte für 15 Spieler:

151,30 €
inkl. MwSt.