Jun
6

Autor:

Kommentar

Verführt: Frühlings Erwachen

Herzlichen Dank an die Theater-Ag des Gymnasiums Neu Wulmstorf! Wir haben einen großen Schwung an Aufführungsbildern zugeleitet bekommen – mit großem Applaus wurde die Premiere „Frühlings Erwachen“ gefeiert!

„Wedekinds erstes großes, seinen Ruhm begründendes Bühnenwerk, entstanden 1890/ 91, in der Bearbeitung für Schultheater von Jerofke/ Gospodarek (2004) mit textlicher Erweiterung von Werner-Dralle (2017), dringt unverblümt in die Abgründe der menschlichen Seele vor und führt in lockerer Szenenfolge die Schicksale verschiedener Jugendlicher vor. Die gesellschaftskritische-satirische Kindertragödie wartet u.a. mit den Themen Pubertät und Erwachsenwerden, theoretische und praktizierte Aufklärung oder Schulangst und Grenzerfahrungen auf.“

Die gesammelten Eindrücke der Aufführung gibt es hier zu bestaunen!

Das Stück „ Frühlings Erwachen “ von Jerofke, B.K / Gospodarek ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/1257-fruehlings-erwachen.html

 

 

 

Mai
30

Autor:

Kommentar

Ausgespielt: Blaubart – reloaded

Unser heutiges Dankeschön geht an die Theatergruppe der Martin-Buber-Oberschule aus Berlin.
Das 80 minütige Theaterstück unseres Autoren Heribert Braun gibt es bereits zu sehen. Wer sich ein konkreteres Bild von dem ernsten Stück machen möchte oder sich inspirieren lassen möchte – darf hier einmal die Seite besuchen .Wir wünschen Euch eine spannende Unterhaltung!

 

 

 

Bei dem reichen Adligen Blaubart, der arme junge Frauen heiratet, ihnen dann einen Schlüssel gibt zu einer Kammer, die sie nie aufschließen dürfen, fragt man sich, warum ein Mann, der alles hat, ein solches Spiel spielt, denn eins ist klar: Jede Frau wird eines Tages die Kammer aufschließen, einfach, weil sie nicht mit diesem Geheimnis leben kann. „Blaubart reloaded” aktualisiert zunächst die sozialen Verhältnisse, hier ist es der Schönheitschirurg Barbleu, der ein interessantes, durchaus chirurgisches Hobby hat. Die Frage nach den Motiven Blaubarts wird allerdings ganz anders beantwortet. Bei Barbleu geht es um die Bindung an seine Mutter Cleo, die jede Beziehung verhindert. Beide haben sich ein grausames Spiel ausgedacht, bei dem jeder der beiden auf seine Kosten kommt. Allerdings wie bei jedem Spiel ist irgendwann einmal Schluss.

 

Das Stück „ Blaubart – reloaded “ von Heribert Braun ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-kriminalstuecke/5839-blaubart-reloaded.html

Mai
22

Autor:

Kommentar

Simsalabim : Nenn mich Miss Bottle

Uns hat wieder die Meldung einer erfolgreichen Aufführung erreicht: Die Ehringhäuser Laienspielgruppe 

hat die Rolle des männlichen Flaschengeistes weiblich besetzt und das Stück „Nenn mich Mister Bottle“ zu „Nenn mich Miss Bottle“ umbenannt.

Den löblichen Pressebericht der oberhessischen Zeitung könnt ihr HIER nachlesen.

70 minütiger Unterhaltungsspass um Lisa, die zu Hause von ihren Eltern nicht beachtet wird, von den Lehrern „übersehen“ wird, weil sie so und so alles weiß, die von den Mitschülern nur beachtet wird, wenn diese Hilfe (z.B. bei den Hausaufgaben) von ihr brauchen. Lisa findet eine alte Flasche mit amerikanischem Aufdruck, aus der ein seltsamer und recht chaotischer Geist „Mister Bottle“ entweicht, der ihre Wünsche erfüllen will, wie er es damals schon einmal mit dem kleinen Bill (Nachname Gates) gemacht hat. Das erweist sich aber als nicht ganz einfach und sorgt für allerlei Verwicklungen.

Das Stück mit dem Originaltitel „Nenn mich Mister Bottle “ von Dieter Schneider ist erschienen im Theaterverlag theaterbörse:

http://www.theaterboerse.de/shop/de/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/4074-nenn-mich-mister-bottle.html

 

 

Affenkönigin

Freitag, 31. Mai 2013

Wenn kleine Mädchen beieinander übernachten, wird der Schlaf meist völlig überbewertet – es wird lieber ausgiebig gequatscht. Die 4 Mädchen in diesem Schultheaterstück von Michael Ö. Arnold denken…

Michael Ö. Arnold: Zeitgeist + Humor + Hintergrund = Zeitgemäße Märchen

Mittwoch, 29. Mai 2013

„Ich schreibe vorwiegend Märchen, weil mir mein Beruf zeigt, dass bei Kindern diese literarische Kunstform in Vergessenheit gerät. Einige sagen, dass Märchen im Zeitalter von Facebook und Twitter…

Jojo und die Wunschfee

Dienstag, 28. Mai 2013

Jedes kleine Kind träumt davon, eines Tages der berühmten guten Fee zu begegnen, um einen Wunsch erfüllt zu bekommen. So auch Jojo, die sich vorher natürlich schon genau…

Theaterstück: Das Camp

Freitag, 24. Mai 2013

Weil es die 6 Mädels mit dem Gesetz nicht so genau nehmen, kommen die Straftäterinnen in ein Boot-Camp. Dort angekommen wird ihnen das Leben von 4 Aufseherinnen zur…

Andreas Galk: Rollen wie maßgeschneiderte Kleidungsstücke

Mittwoch, 22. Mai 2013

Der Werdegang von Andreas Galk, Jahrgang 1970, liest sich ein bisschen wie die Biografie von Forrest Gump, scherzen seine Freunde. Das Leben ist einfach vielfältig, meint er selbst…

Alles wird gut

Dienstag, 21. Mai 2013

Als Mut machendes Sprichwort tritt „Alles wird gut“ im täglichen Sprachgebrauch nicht selten auf. In dem Jugendstück von Andreas Galk ist Mut ganz besonders wichtig, denn die neue…

Theaterstück: Ein Experiment

Freitag, 17. Mai 2013

Männlein oder Weiblein: Welches Geschlecht hat die Untreue in die Welt gebracht? Dieser Frage stellt sich die Komödie „Ein Experiment“ von Volker Zill. 4 junge Menschen verbringen die…

„Ich konnte kaum abwarten, bis die Pause vorbei ist!“ – Großes Theater an der Deutschen Schule Kuala Lumpur

Mittwoch, 15. Mai 2013

Über 20 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12 führten am 18. April im PJ Livearts die ergreifende Geschichte des Waisenkindes Sofia Parafuso auf, das in einem Armenhaus  einer…

Jessica Casties: Spaß am Experimentieren

Mittwoch, 15. Mai 2013

„Beim Schreiben von Theaterstücken gefällt mir besonders die Zusammenarbeit mit den Schauspielern. Es ist überraschend, wie die einzelnen Figuren durch die jeweilige Interpretation der Darsteller noch facettenreicher und…

Invasion im Treppenhaus

Dienstag, 14. Mai 2013

Immer häufiger auftretende Wandschmierereien im Mietshaus geben den Bewohnern Rätsel auf.  Sie sind empört und festentschlossen, die Schmierfinken zu schnappen. Doch diese entpuppen sich als Außerirdische auf der…