Sep
24

Autor:

Kommentar

Neues Erwachsenentheaterstück: Lolo

Ein höchst gesellschaftskritisches, teils absurdes Theaterstück für Erwachsene, ganz neu bei uns in der Theaterbörse. Geschrieben von der Autorin Eva Britsch erreichte es sofort unsere Aufmerksamkeit. Heute möchten wir es euch kurz vorstellen:

 

Lolo

Das im Jahr 2000 verstorbene „Busenwunder“ Lolo Ferrari hat es mit ihrem Brustumfang ins Buch der Rekorde geschafft. Doch wer verbirgt sich hinter den mit den Mitteln der plastischen Chirurgie ins Absurde gewendete Frauenbild? Ein Schauspieler und eine Schauspielerin thematisieren in unterschiedlichen Rollen Lolo Ferrari, mal im OP, mal als Zuschauer einer Nachmittags-Talkshow.
Gerade vor dem Hintergrund von MeToo, Konflikten zwischen Männern und Frauen in der Gesellschaft und Arbeitswelt, erscheinen die Themen ‚Frauenbilder` und ‚Individualität‘ aktuell und relevant.

 

Hier gelangt ihr zum Theaterstück und zur kostenlosen Leseprobe:

Lolo

Erschienen ist dieses tolle neue Stück im Theaterverlag Theaterbörse. Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

 

#erwachsenentheater #theaterstück #theatertext #theatertextzumausdrucken #absurdestheater #gesellschaftskritischestheater #metoo

Sep
17

Autor:

Kommentar

Neues Jugendtheaterstück von Volker Zill: Lucys Film

Neu von unserem Lektor und Autor Volker Zill: „Lucys Film“. Eine äußerst unterhaltsame Kombination von Horror-Liebes- und Gaunerkomödie für kleinere Ensemble. Altersstufe: 8. bis 10. Schuljahr.

 

Zum Inhalt:

Lucy hat gerade Abi gemacht und will unbedingt Filmregisseurin werden. Für ihre Bewerbung an der Filmhochschule muss sie innerhalb von 48 Stunden einen kompletten Bewerbungsfilm drehen und dort einreichen. Um das zu schaffen, lädt sie ihre alten Freundinnen aus der Schulzeit in eine einsame Hütte im Wald ein. Gemeinsam mit ihnen will sie hier ihr Filmprojekt realisieren. Ihre Freundinnen, die sich eigentlich auf eine Beautywochenende gefreut hatten, machen natürlich mit und übernehmen sämtliche Rollen in Lucys Film mit dem Titel „Zombieinvasion und Killerschluckauf“. Allein Jo, die aus Versehen eingeladen wurde, weigert sich mitzuspielen und meckert an allem nur herum. Und auch Luigi, der die Mädels eigentlich nur zur Hütte fahren wollte, ziert sich etwas vor der Kamera. Es läuft also nicht wirklich rund am Filmset. Als sich dann auch noch der Killerschluckauf selbstständig macht und eine von Lucys Freundinnen getötet wird, wird die Situation dramatisch …

 

Alle weiteren Informationen und eine kostenlose Leseprobe findet ihr unter diesem Link: Lucys Film

Erschienen ist dieses tolle neue Stück im Theaterverlag Theaterbörse. Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

#jugendtheater #theaterstückfürjugendliche #schultheater #schultheatertext #volkerzill #theaterstückzumausdrucken #neu #theaterAG #theatermachtspass

Sep
12

Autor:

Kommentar

Inklusion auf der Theaterbühne: Glückspilzfabrik Teil 6, „Improvisation ist alles“

 

 

Heute lest ihr den sechsten aber hoffentlich nicht letzten Teil unserer Reihe „Inklusion beim Theater“. Hier berichtet unsere Autorin und Theaterpädagogin Sabrina Schultheis von ihrer Arbeit mit behinderten Menschen.

Wir hoffen auf weitere Artikel und Berichte aus der Glückspilzfabrik, denn unserer Meinung nach, kann man über eine so wertvolle Arbeit gar nicht oft genug berichten!

Herzlichen Dank an Sabrina Schultheis!

Wer noch mehr Infos über dieses Projekt haben will schaut einfach auf der Homepage Wolkendinge.com vorbei.

 

 

Teil 6, „Improvisation ist alles“

 

Es gibt im Theater nichts Schwierigeres als das Improvisieren.

Man hat nichts, an dem man sich orientieren oder festhalten kann.

Wie erstellt man sich eine Rolle, baut mit den anderen eine Szene auf und hält sich dann noch an den dramatischen Bogen, so dass es Anfang, Hauptteil und Ende gibt?

Gerade bei der Improvisation gibt es so unfassbar viel zu beachten und das Schlimmste ist: Man kann es nicht proben, es wird nicht inszeniert.

Gerade Menschen mit geistigen Behinderungen benötigen häufig einen engeren Rahmen, an den sie sich halten können, innerhalb welchem sie sich entwickeln können.

Nach und nach kann man dann den Rahmen erweitern.

Nun ist auf der anderen Seite aber Improvisation auch unfassbar hilfreich, wenn man sie denn dann beherrscht. Man kann aus ihnen ganze Theaterstücke bauen, man kann in Impros so viel üben: Bühnenpräsenz, Grundlagen, Sprache, Spontaneität und so viel mehr.

14

 

Also haben wir mit sehr kleinen Improvisationen angefangen- mit sehr genauen Rahmen und vorher genau erstellten Rollenprofilen und Beziehungsstatus aus dem Alltag.

Was könnte zum Beispiel geschehen, wenn Mutter und Kind im Geschäft sind und das Kind unbedingt ein Eis haben möchte?

Nach und nach haben wir dann die Improvisationen immer locker gestaltet, wir haben nur noch Orte ODER Personen vorgegeben, es wurde immer weniger realitätsnah.

Irgendwann hatten die Schauspieler genügend Erfahrung und waren in der Lage, normale Impros zu spielen.

Dann kam die nächste Herausforderung, nämlich die, wieder Rahmen, Bedingungen und Aufgaben aufzubauen,

denn schon bald nahmen die Kurse an Theatersport-Wettbewerben teil.

 

Theatersport, was ist das?

Theatersport wurde von Keith Johnstone entwickelt. Dabei spielen immer zwei Theatergruppen gegeneinander in verschiedenen Disziplinen. Es gibt einen Moderator und einen Schiedsrichter, der zusammen mit dem Publikum die Szenen bewertet.

Disziplinen sind zum Beispiel, dass man nur in Reimen sprechen darf, dass Orte, Personen etc. vorgegeben sind, dass man festgelegte Requisiten hat oder oder oder

15

 

 

 

Nach und nach haben wir uns den verschiedenen Theatersport-Disziplinen gewidmet und haben geübt, mit unvorhersehbaren Vorgaben umzugehen. Haben Sie schonmal aus einem Kleiderbügel ein Telefon, ein Bügeleisen und ein Abendkleid imaginieren müssen?

Haben Sie schonmal in ganz genau 60 Sekunden auf einer Bühne für einen Todesfall sorgen müssen?

Der erste Wettbewerb, an dem die Jugendlichen teilnahmen, war sehr erfolgreich, sie landeten gegen Semiprofis auf dem zweiten Platz- aus elf Gruppen!

 

Wenn man Improvisation denn dann mal beherrscht, dann kann man es ständig gebrauchen, im echten Leben genauso wie auf der Bühne.

In 2019 werden wir erneut an einem Wettbewerb teilnehmen, wünscht uns Glück!

 

17

18

 

 

 

 

Über die Autorin:

Sabrina Schultheis (Kommunikations- und Theaterpädagogin, heilpädagogische Ausbildung, Lehrerin an einer Förderschule) ist seit vielen Jahren als Theaterpädagogin und Regisseurin, auch – aber nicht nur – explizit für Menschen mit Behinderung tätig. Die Stücke wurden mehrfach von der Aktion Mensch gefördert. Sie ist Autorin einiger Theaterstücke (darunter „einfach LEBEN“, „Verdächtige“ u.v.m) und des Buches „Praxisbuch: Theaterarbeit mit Menschen mit Behinderung“, dieses gibt noch mehr Tipps und Hinweise.

 

 

Theaterboerse.de

Euer Theaterverlag für Autoren, Schultheater und Laientheater. Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

 

#schultheater #theaterstück #schultheatertext #darstellendesspiel #jugendtheater #inklusion #jederistanders #wolkendinge #glückspilze #glückspilzfabrik

Auf Spurensuche: Sherlock in Love

Mittwoch, 26. April 2017

In wenigen Wochen ist es soweit- wir möchten Euch das Theaterstück “ Sherlock in Love „ unseres Autoren Kai Hinkelmann vorstellen und neue Sommer-Theater- Aufführungstermine bekannt geben:  …

Gekonntes Potpourrie: Schillers Schnipsel

Montag, 24. April 2017

„Schillers Schnipsel“ von unserem Autor Eckart Wurm fasst vier bekannte Stücke von Friedrich Schiller zu einem rasanten neuen Stück zusammen. Angesichts der zum Teil grotesken Kürze der einzelnen Szenen lassen…

Ein weiterer Aufführungserfolg: Alice im Anderland

Donnerstag, 13. April 2017

Abermals wurde unser Bestseller unseres Autoren Stefan Altherr aufgeführt. Alice im Anderland hat nun ein weiteres „Neues Gesicht “ bekommen- und zwar hat uns der Literaturkurs an der Berufsschule…

Willkommen an Bord! : All inclusive – Voll der krasse Krimi!

Mittwoch, 8. März 2017

Wir möchten Euch „All inclusive – Voll der krasse Krimi!“ von unserem Autoren Volker Zill vorstellen und den Termin für die Premiere bekannt geben! Wir wünschen allen Mitwirkenden vor und…

Ausgezeichnet: Die Schule der Piraten

Freitag, 3. März 2017

Die Schule der Piraten unseres Autors Peter Haus wurde wieder einmal erfolgreich aufgeführt! Uns hat der theaterclub-kattendorf mit seinen Jüngsten , den Regenbogenkindern, die lokalen Presseberichte zugeleitet, die wir…

Einmal Wunderland: Alice im Anderland

Dienstag, 21. Februar 2017

Wir möchten Euch wieder eine Aufführung von „Alice im Anderland“ unseres Autoren Stefan Altherr vorstellen und die Termine für die Aufführungen der Theatergruppe HOT SPOT Hamburg bekannt geben! !!Premiere bereits ausverkauft!! Hier weitere…

so war`s: Aufführungsbericht über „Smombies“

Dienstag, 2. August 2016

Wir freuen uns, dass die Uraufführung von „Smombies“ unseres Autoren Volker Zill großartig verlief – Applaus auch von uns aus der Ferne! Die Kelkheimer Zeitung berichtet ebenfalls in…

Aufführungsbericht: Lysistrata – no war

Mittwoch, 13. Juli 2016

Wir danken der Theater-AG an der Leopold-Feigenbutz-Re­alschule Oberderdingen, unter der Leitung von Hans-Martin Vogt, für Ihren Archiv-Beitrag des Stückes „Lysistrata – no war“ unseres Autoren Thomas Gehrke. Ihm gelingt es hier,…

Neulich aufgeführt: Wie peinlich ist das denn?

Montag, 11. Juli 2016

Vielen Dank für den eingereichten Bilderbeitrag an die THEATERTRUPPE mkz (Musikschule Konservatorium Zürich), die unter der Leitung von Kristin Anderegg das Stück „Wie peinlich ist das denn“ unseres Autoren…

!! Uraufführung !! : Smombies

Freitag, 8. Juli 2016

Wir möchten Euch “ Smombies „ von unserem Autoren Volker Zill vorstellen und den Termin für die Uraufführung bekannt geben!   !! Uraufführung !! Eine Theaterproduktion der Theater AG…