Okt
18

Autor:

Kommentar

Kindertheater: Frau Holle

Stellvertretend für viele andere Märchen stellen wir heute das Kindertheaterstück „Frau Holle“ von unserer Autorin Ute Schimmler vor.

Weihnachtszeit ist Märchenzeit und welche Geschichte könnte da besser passen als die von Frau Holle und den beiden ungleichen Schwestern. Reichlich Schneegestöber darf natürlich auf keinen Fall fehlen!

 

Frau Holle

Annemarie hat es nicht leicht mit ihrer Stiefmutter: Immerzu wird sie drangsaliert und ihre blöde Stiefschwester Ilsemarie wird bevorzugt. Als sie sich beim Spinnen in den Finger sticht, will sie die blutig gewordene Spule am Brunnen auswaschen, doch sie fällt kopfüber hinein und landet im Reich der guten Frau Holle. Frau Holle nimmt sie bei sich auf, weil sie erkennt, dass Annemarie ein gutes Mädchen ist, und sie wird reich beschenkt. Nach der Rückkehr zu ihrer Familie ist Ilsemarie eifersüchtig auf ihre Schwester und reist ebenfalls in Frau Holles Reich. Da sie sich aber überhaupt nicht gut benimmt, sieht ihr Geschenk von Frau Holle auch ganz anders aus…Ein Märchen mit Gesangseinlagen.

 

Hier kommt ihr direkt zum Stück:

Frau Holle

Wenn ihr ein anderes Märchen sucht, dann nutzt einfach die Suchfunktion auf der Startseite unserer Homepage Theaterboerse.de und findet euer Märchentheaterstück.

 

 

#kindertheater #märchen #theatertext #theatertextzumausdrucken #frauholle #märchenzeit #vonerwachsenenfürkinder

Okt
15

Autor:

Kommentar

Weihnachtstheater

Ein sehr beliebtes Weihnachtstheaterstück bei uns in der Theaterbörse ist derzeit „Das erste Navi oder: Die Zukunft gab´s schon immer“. Geeignet für Jugendliche oder das Erwachsenentheater.

Zum Inhalt:

Die drei heiligen Könige Balthasar, Caspar und Melchior haben in ihren Schriften gefunden, dass es einen neugeborenen König geben soll. Sie brechen mit ihren Kamelen auf, um ihn zu besuchen und ihm Babysachen, Gold, Weihrauch und Myrrhe zu bringen. Der Weg ist beschwerlich und sie sind froh, sich inmitten der Wüste zu treffen. Bethlehem scheint nicht auffindbar zu sein. Da „erscheint“ ein Stern – Navi – der sich als Wegweiser anbietet und sie bestens navigiert. Obwohl Navi nicht zu Herodes will, bestehen die drei darauf, bei diesem vorbeizuschauen. Aber der will sie aushorchen! Dann folgen sie Navi, finden die Krippe und kehren glücklich zurück, nachdem sie sich versprochen haben, jedes Jahr miteinander Weihnachten zu feiern mit allem, was dazugehört.

 

Dieses Theaterstück von unserer Autorin Isolde Heinrich ist erschienen im Theaterverlag Theaterbörse:

Das erste Navi oder: Die Zukunft gab´s schon immer

Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

 

#theaterstück #theaterstückzumdownload #theaterstückzumausdrucken #schultheater #erwachsenentheater #weihnachten #weihnachtstheaterstück #weihnachtsfeier #theatertext #theaterbörse

Okt
10

Autor:

Kommentar

Inklusion auf der Theaterbühne: „Meine Menschen“, Sabrina Schultheis berichtet

Heute gewährt uns wieder unsere Autorin und Theaterpädagogin Sabrina Schultheis Einblicke in ihre Arbeit.

Wer mehr Informationen über Ihre inklusive Arbeit und Projekte wissen will, schaut einfach mal auf ihrer Homepage Wolkendinge.com vorbei.

 

 

Meine Menschen

 

Ständig schreibe ich darüber, was meine Kurse alles erreichen. Hier schreibe ich aktuell „nur“ über meine inklusiven Kurse, Fakt ist aber, dass ich wöchentlich 65 Darsteller in fünf Kursen habe.

Ich bin Theaterpädagogin im Amateurbereich und exakt das bin ich gerne.

Denn im Gegensatz zu Regisseuren, die mit Profis arbeiten, habe ich das Glück, Wert auf jeden einzelnen Menschen legen zu dürfen.

Profis sind ausschließlich auf das Endprodukt fixiert, ich arbeite mit meinen Menschen.

Vielleicht kommt es daher, dass ich vor rund einem Dutzend Jahren selbst Darstellerin einer Amateur-Schauspielgruppe war, dass ich bis heute sehr daran interessiert bin, dass es meinen Darstellern gut geht und dass ich möchte, dass sie ihre eigenen Interessen, Vorlieben und Wünsche immer vortragen dürfen.

In meinen Kursen gebe nicht ich vor, welches Stück als nächstes gespielt wird, ich frage meine Darsteller.

Gerade mein Erwachsenenkurs übertreibt gerne maßlos. Vor zwei Jahren interessierten sie sich für Poetry Slam und statt ein Stück einzustudieren, haben wir uns diesem Thema gewidmet und sogar ein Buch veröffentlich. Anfang dieses Jahrs interessierten sie sich für Krimidinner, also haben wir im September eines auf die Bühne gebracht.

Alle meine Schauspielkurse haben schon selbst Stücke geschrieben oder aber welche mit exaktem Thema und Rollenwünsche bei mir „in Auftrag gegeben“.

Gemeinsam haben wir so neues Terrain betreten, neue Welten entdeckt und allesamt unsere verschiedenen Fähigkeiten weiter ausgebildet.

 

Ich schreibe diesen Artikel in erster Linie, weil ich mich bei meinen Darstellern bedanken möchte! Dank ihnen darf ich so viel Neues erleben. Ich darf in neue Themen eintauchen und vom Ideenreichtum „meiner“ Menschen immer wieder auch selbst profitieren, denn ich lerne bei jedem Mal etwas dazu.

 

Ich möchte mich aber auch bedanken, weil ich immer wieder merke, dass mir alle meine Menschen großes Vertrauen entgegenbringen. Sie kommen einmal wöchentlich in meinen Kurs und begeben sich in meine Hände und vertrauen darauf, dass ich sie gut aussehen lasse, ohne dass sie sich schlecht fühlen.

Sie wissen auch, dass sie immer zu mir kommen können, wenn sie sich unwohl oder überfordert fühlen, gemeinsam kriegen wir das dann hin.

 

Ich schreibe diesen Artikel aber auch, weil ich dringend mal loswerden möchte:

Man darf sich als Leitung auch einfach mal leiten lassen.

Und sich selbst zugestehen, dass man dazulernen kann und sollte.

 

 

 

Theaterbörse.de

Euer Theaterverlag für Autoren, Schultheater und Laientheater. Bei uns findet ihr Theaterstücke zum Ausdrucken per Download oder ganz bequem schon fertig gebunden über Versand.

 

#theaterbörse #wolkendinge #inklusion #inklusivestheater #jedermenschistwertvoll #jederistanders #glückspilze #theaterstücke #theatertexte

Theaterautor im Porträt: Werner Krotz

Montag, 16. April 2018

Werner Krotz, Jahrgang 1941, wurde in Wien geboren. Bereits während seines Studiums an der Universität Wien, das er mit dem Dr.phil. abschloss, lernte er, die Bedeutungen der Worte…

Theaterautor: Peter Splitt im Portrait

Montag, 19. März 2018

Peter Splitt wurde 1961 in Remscheid geboren und verbrachte seine Kindheit im Bergischen Land. Nach einer technischen sowie kaufmännischen Berufsausbildung wechselte er in die frühere Bundeshauptstadt Bonn und…

Multikultur wird zur Chance: Auto und Sternschnuppe

Montag, 26. Februar 2018

Die Idee zu diesem Stück fanden die Schüler einer internationalen Vorbereitungsklasse, mit denen die Autorin ein Theaterprojekt durchführte. Der Einstieg erfolgte über Pantomime und Minidramen. Es entwickelte sich…

Historisch: Lara, Clara und Clarissa

Dienstag, 19. September 2017

Besonders für die vorweihnachtliche Zeit geeignet, möchten wir Euch heute folgendes Neues aus unserem Programm vorstellen: Ein surrealistisches Drama für Jugendtheater in Anlehnung an Gerhard Hauptmann, „Die Weber“….

Immer wieder faszinierend: Alice im Anderland

Montag, 11. September 2017

Mit „Alice im Anderland“ weiterer Aufführungserfolg für die Theatergruppe der PH in Ludwigsburg! Vielen lieben Dank an Pascal Grupe aus der Leitung der studentischen Theatergruppe, der uns den…

Kurz Luft holen: „Wir müssen reden…“

Mittwoch, 23. August 2017

Von unserer Autorin Susanne Petrovic-Farah gibt es ein weiteres neues Jugendstück! Und für das 7.-10.Schuljahr besonders gut geeignet – „Wir müssen reden…“ hat der Theaterkurs der IGS Rodenberg…

Burghofspiele Voigtsberg: Sherlock in Love

Mittwoch, 26. Juli 2017

Dankeschön an den Schauspieler Thomas Vollmann ( Sherlock Holmes ) für die Impressionen von den großartigen Aufführungen unseres Stückes „Sherlock in Love“ von Kai Hinkelmann. Unter der Leitung von…

Humorvoller Klassiker: Der Nibelungen Not

Donnerstag, 20. Juli 2017

Das Oberstufentheater des Gymnasiums Kirchseeon hatte sehr viel Freude an dem bearbeiteten Stück „Der Nibelungen Not“ von unserem Autor Klaus Goehrke und es unter der Leitung von Angelika Giglinger mit…

Gefährlich gut!! : Das Camp

Dienstag, 18. Juli 2017

Theatertext der Extraklasse. Sechs jugendliche Straftäterinnen in einem Boot-Camp. Vier Aufseherinnen. Eine explosive Konstellation. Ein Mikrokosmos, der aus den Fugen gerät, als die Neue auf Gewalttäterinnen trifft. Auf der anderen…

Nervenkitzel: All inclusive – voll der krasse Krimi

Montag, 3. Juli 2017

Und wieder einmal wurde die turbulente Krimikomödie „All inclusive – voll der krasse Krimi“ von der Goetheschul-Theatergruppe aus Ilmenau exzellent aufgeführt! Das Publikum war von der Inszenierung ganz…